Hauptinhalt
Dialog

Dialog

Offene Gesprächskultur

Monika Griefahn

Unser Nachhaltigkeitsprogramm wird zentral gesteuert und dezentral umgesetzt. Es ist auf allen Ebenen des Unternehmens verankert und wird von jeder Abteilung implementiert. Dabei unterstützt unser integriertes Managementsystem die Optimierung im Sinne unserer Ziele.

Wesentlich für die erfolgreiche Umsetzung ist eine offene Gesprächskultur. Sie ist seit jeher Teil der AIDA Unternehmensphilosophie. Wir sind überzeugt, dass der intensive Austausch von Wissen, Ideen und unterschiedlichen Sichtweisen unverzichtbar ist, um sich weiterentwickeln und die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Deshalb schätzen und suchen wir den Dialog mit verschiedenen Interessengruppen.

Als Unternehmen profitieren wir unmittelbar von diesem Dialog: Er ermöglicht einen lebendigen Austausch zu den Themen, die nicht nur uns, sondern auch unsere Mitarbeiter, Gäste und Partner bewegen. Entscheidend ist für uns, dass jede Kommunikation transparent und fair abläuft. Nur so profitieren alle davon.

Die ehemalige niedersächsische Umweltministerin und Greenpeace-Mitbegründerin Dr. Monika Griefahn ist unsere Direktorin für Umwelt und Gesellschaft. In dieser Funktion trägt sie die Verantwortung für das Nachhaltigkeitsengagement von AIDA Cruises. Dr. Monika Griefahn und ihr Team arbeiten eng mit den verschiedenen Fachabteilungen im Unternehmen zusammen.

AIDA Cruises nimmt die Herausforderungen des Umweltschutzes an und stellt sich dabei auch seinen Kritikern. Wir sind stets offen für einen konstruktiven Dialog und konzentrieren uns dabei auf die Entwicklung gemeinsamer Lösungen. 2016 haben wir den Dialog, insbesondere zu Maßnahmen im Bereich des Umweltschutzes, erneut ausgeweitet. Im vergangenen Jahr nutzen zahlreiche Vertreter aus Politik, von Umweltverbänden und der Wissenschaft unser Angebot, sich an Bord unserer Schiffe persönlich ein Bild vom aktuellen Fortschritt unserer Maßnahmen zur Vermeidung von Emissionen durch die Nutzung von Flüssigerdgas (LNG), der Nutzung von Landstrom sowie zahlreicher weiteren Initiativen zur Senkung des Energieverbrauches und der Schonung von Ressourcen zu machen.

Detaillierte Informationen hierzu finden Sie hier.

Ein weiteres Beispiel für den externen Dialog ist unsere Beteiligung an Forschungsprojekten zur Entwicklung neuer Technologien in der Kreuzschifffahrt. Darüber hinaus prüfen wir gemeinsam mit unseren Partnern, wie wir nachhaltiges Handeln in unseren Zielländern weiter ausbauen können. Zudem stehen wir regelmäßig im Dialog mit Vertretern deutscher, europäischer und internationaler Politik, um die Rahmenbedingungen einer nachhaltigen Kreuzschifffahrt in erster Reihe mitgestalten zu können.

Bei AIDA Cruises haben alle Mitarbeiter die Chance, Fragen zu stellen und Vorschläge zu unterbreiten. Durch persönliche Gespräche, Town Hall Meetings aller Mitarbeiter, E-Mail-Verkehr, das Intranet oder andere interne Netzwerke sowie unseren Round Table zur Nachhaltigkeit kann dieser wichtige Austausch gewährleistet werden.

Fragen und Antworten zum Engagement von AIDA

In unserem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares bieten wir umfassende Informationen zu unserem Engagement. Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen finden Sie in unseren FAQ. Für weitere Fragen und Anregungen können Sie uns auch online erreichen – ganz schnell und unkompliziert per , über Facebook, Twitter und unsere Weblounge. Wie immer Sie uns kontaktieren – wir freuen uns auf Sie!