Hauptinhalt

AIDA Cruises: Erste erfolgreiche Saison in Hamburg

Rostock, 11. September 2007

AIDA Cruises blickt auf seine erste erfolgreiche Sommersaison im Basishafen Hamburg zurück. Nach insgesamt 23 Liegetagen am Grasbrookkai, 16 ausgebuchten Reisen und 22.300 Passagieren ab Hamburg zieht AIDA Cruises eine positive Bilanz.

Allein auf AIDAvita starteten 19.000 Gäste von der Hansestadt aus ihre Urlaubsreise. Mit der Entscheidung für Hamburg als Basishafen verstärkte AIDA Cruises seine Aktivitäten in der Elbemetropole maßgeblich. Zwischen dem 10. Mai und 11. September 2007 bereiste das Clubschiff AIDAvita 14-mal vom Hamburger Hafen aus Nordeuropa. Auf dem Programm standen fünf-, zehn- und vierzehntägige Reisen zu den nordischen Naturschönheiten. AIDAvita legte dabei 27.367 nautische Meilen zurück. Von den Passagieren, die größtenteils aus Deutschland, Österreich und der Schweiz individuell anreisten, wählten aus dem pauschalen Reiseangebot ca. 370 Personen die Fluganreise nach Hamburg. Rund 5.400 Passagiere kamen mit dem Zug und ca. 850 Gäste nutzten den PKW-Parkplatzservice. Die Schiffsausrüstung von AIDAvita erfolgte ebenfalls in Hamburg. Bei jedem Anlauf im Basishafen wurden Lebensmittel oder Gebrauchsgüter geladen – insgesamt 81 LKW-Ladungen bzw. 1.630 Tonnen, unter anderem mit 137.795 frischen Eiern, 80.905 Litern Tischwein, 94.183 Litern Fassbier, 40.516 kg Ananas und 5.800 Hummern. AIDAvita verabschiedet sich am 11. September 2007 von Hamburg. Von 8 bis 20 Uhr liegt das Schiff im Hafen. Innerhalb von 12 Stunden wird das Clubschiff für die bevorstehende Transeuropareise ausgerüstet und auf rund 1.266 neue Gäste vorbereitet. Über Paris/Le Havre, Vigo, Lissabon, Cadiz und Barcelona geht es nach Palma de Mallorca.

Zwischen März und September begrüßten die Hamburger drei weitere AIDA Schiffe am Grasbrookkai. So verabschiedete sich AIDAblu mit ihrem Anlauf am 27. März aus der Kussmund-Flotte und am 4. September besuchte auch AIDAaura auf ihrem Weg ins Mittelmeer die Hansestadt.

Höhepunkt des Hamburg-Programms war die Einführung von AIDAdiva. Der erste von insgesamt vier AIDA Clubschiffneubauten wurde vom 18. bis 22. April in Hamburg erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die spektakuläre Taufe aus Licht und Feuer unter Regie des Starlichtarchitekten Gert Hof am 20. April verfolgten rund 350.000 Menschen am Elbufer. Am 30. April startete das Schiff von Hamburg aus zu seiner Jungfernreise nach Palma de Mallorca.

 „Die Hamburger haben uns mit ihrer Begeisterung für Schiffe buchstäblich in die Hansestadt eingeladen“, zieht Michael Thamm, President AIDA Cruises, Bilanz. „Wir freuen uns, dass die Taufe von AIDAdiva so viele Menschen begeistert hat. Mit der ersten erfolgreichen Saison von AIDAvita in Hamburg hat das bekannteste Lächeln der Weltmeere nun auch an der Elbe ein festes Zuhause“.

In der Sommersaison 2008 wird Hamburg erneut Basishafen eines AIDA Schiffes sein. AIDAaura nimmt zwischen Mai und August auf drei verschiedenen Routen Kurs auf Nordeuropa. Die Reisen sind ab 645 Euro pro Person buchbar.

AIDAbella, das jüngste Schiff der AIDA Flotte, das am 23. April 2008 in Warnemünde getauft wird, stellt sich am 10. September 2008 zum ersten Mal in Hamburg vor.

Rostock, 11. September 2007

Kapitäne auf den Nordeuropa-Reisen

Volker Zausch, im Bayrischen Mittenwald geboren, ist dienstältester Kapitän der AIDA Flotte. Er stellte u.a. AIDAcara und AIDAvita in den Dienst. Er verabschiedete sich nach 46 Jahren Seefahrt im Juli 2007 in den Ruhestand.

Lutz Leitzsch von der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst in Mecklenburg-Vorpommern ist Kapitän bei AIDA Cruises seit Oktober 1995.

Arndt-Peter Böttcher, seit der Gründung der Marke AIDA im Jahr 1996 als Kapitän für die Kussmund-Flotte im Dienst, stammt aus Salzwedel in Sachsen-Anhalt. Er übernimmt am 11. September 2007 AIDAvita für ihre Transeuropareise nach Palma de Mallorca.

Ausstattung und technische Daten

AIDAvita bietet seinen Gästen insgesamt 633 Kabinen, davon 420 außen liegend. In drei Restaurants, dem Calypso und dem Markt Restaurant sowie dem Gourmet-Restaurant Rossini, werden die AIDA Gäste kulinarisch verwöhnt. Darüber hinaus bietet das Schiff fünf Bars, einen 1.200 qm großen Sport- und Wellnessbereich und im Theater täglich wechselnde Live-Darbietungen des AIDA Showensembles, das von SeeLive zusammengestellt und für die Schiffe ausgebildet wird. SeeLive mit Sitz in Hamburg ist ein Unternehmen von AIDA Cruises und dem Schmidt's Tivoli Theater.

AIDAvita wurde am 4. Mai 2002 nach 18 Monaten Bauzeit bei der Aker MTW Werft in Wismar am Passagierkai von Warnemünde von Doris Schröder-Köpf getauft.

Länge: 202,8 m
Breite: 28.2 m
Höhe: 45,2 m über Wasserlinie
12 Decks
Kapazität: 1.266 Passagiere bei Doppelbelegung und 418 Crewmitglieder

02. Juli 2020

AIDA Cruises verlängert Unterbrechung der Kreuzfahrtsaison für Reisen im August 2020

Angesichts der schrittweisen Lockerungen im innereuropäischen Reiseverkehr ist AIDA Cruises zuversichtlich, noch in diesem Sommer die diesjährige Reisesaison wiederaufzunehmen. Jedoch sind in vielen weltweiten Destinationen die Bedingungen für ein sicheres Reisen noch nicht ... mehr

02. Juli 2020

Aktuelle Lage bei AIDA Cruises

Sie haben Fragen zur aktuellen Lage? Alle Informationen finden Sie direkt auf der Startseite von www.aida.de oder unter dem folgenden Direktlink www.aida.de/reisehinweis.Für darüber hinaus gehende Themen steht Ihnen das Team der AIDA Unternehmenskommunikation gerne unter der ... mehr

22. Juni 2020

AIDA Weltreise mit AIDAsol 2021/2022

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Weltreisen geht erstmals AIDAsol im Winter 2021/2022 auf Weltreise. Highlights dieses 117-tägigen XXL-Abenteuers sind Ziele wie Feuerland und Kap Hoorn, Sydney und die australische Insel Tasmanien, Mauritius und Kapstadt. Neben bekannten ... mehr

05. Juni 2020

AIDA Cruises setzt Reisen mit Häfen in den USA und Kanada für 2020 aus

Als Folge der anhaltenden Auswirkungen des Coronavirus sind derzeit die Bedingungen für internationale Reisen mit Ziel USA und Kanada noch nicht gegeben. In Kanada sind Kreuzfahrtanläufe bis Ende Oktober 2020 nicht möglich, in den USA gilt bis auf weiteres ein Einreisestopp für ... mehr

Pressekontakt

 

E-Mail: presse@aida.de

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability