Hauptinhalt

AIDA Cruises meldet erfolgreichstes Jahr seit Bestehen des Clubschiff-Konzeptes

Rostock, 14. November 2004

Was vor 10 Jahren mit der Unterzeichnung des Bauvertrages für das erste AIDA Clubschiff begann, hat sich zu einer Erfolgsstory in der Tourismusbranche entwickelt. Mit 370 Mio. Euro Umsatz und 211.000 Gästen verzeichnet AIDA Cruises das bisher erfolgreichste Jahr in seiner Geschichte. Im Vergleich zum Jahr 2003, in dem das Kreuzfahrtunternehmen bei 300 Mio. Euro Umsatz und 179.000 Passagieren lag, kann AIDA Cruises für 2004 ein Wachstum von 23 % bzw. 18 % verbuchen. Das Unternehmen hält 35 % Marktanteil in Deutschland und ist mit 8% Marktanteil bereits unter den TOP 5 im europäischen Markt.

Mit der Bestellung von zwei Clubschiffen einer völlig neuen Generation für 2007 und 2009 baut AIDA Cruises nun seine führende Stellung auf dem Kreuzfahrtenmarkt weiter aus. Der 630-Millionen-Euro-Auftrag ging an die Meyer-Werft in Papenburg. Während einer dreitägigen Veranstaltung vom 21. bis 23.11.2004 wurde das neue Clubschiff-Projekt mit dem Arbeitstitel„Sphinx“ in Luxor in Ägypten erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die neuen Schiffe werden völlig neue Dimensionen für den deutschen Kreuzfahrtenmarkt eröffnen. Mit 249 Metern Länge und 32 Metern Breite bieten sie Raum für 2.030 Gäste. AIDA Cruises setzt hier sensationelle Maßstäbe: Mehr als zwei Drittel der Außenkabinen werden als Balkonkabinen gebaut. Sechs verschiedene Restaurants, ein Casino und 11 Bars sorgen für Abwechslung. Das Pooldeck erstreckt sich über drei Etagen.
Eine Weltneuheit ist das Theatrium – das Herzstück des Schiffes und zentraler Begegnungsort. Einzigartig und neu sind auch das auffahrbare Glasdach und der größte schwimmende Wellnessbereich der Welt.

2010 wird die AIDA Flotte insgesamt 9.400 Betten betragen und eine Kapazitätserweiterung um 75 % verzeichnen. AIDA Cruises rechnet mit einem Marktwachstum von jährlich 10 %. Die wirtschaftlichen Aussichten sind sehr gut, denn Kreuzfahrten liegen voll im Trend. So hat sich das Gästeaufkommen auf dem deutschen Seereisemarkt seit 1995 verdreifacht auf ca. 570.000 Passagiere im Jahr 2004. Michael Thamm, President von AIDA Cruises, geht davon aus, dass 2010 im deutschsprachigen Raum eine Million Menschen eine Seereise unternehmen werden: „Die neue Generation von AIDA Schiffen wird über Jahre hinaus der Weiterentwicklung auf dem Kreuzfahrtenmarkt bestimmen. Wir sind für die steigende Nachfrage bestens vorbereitet und werden mit den Clubschiffen Nummer 5 und 6 den Markt wiederum revolutionieren.“

Rostock / Neu-Isenburg, November 2004

02. Juli 2020

AIDA Cruises verlängert Unterbrechung der Kreuzfahrtsaison für Reisen im August 2020

Angesichts der schrittweisen Lockerungen im innereuropäischen Reiseverkehr ist AIDA Cruises zuversichtlich, noch in diesem Sommer die diesjährige Reisesaison wiederaufzunehmen. Jedoch sind in vielen weltweiten Destinationen die Bedingungen für ein sicheres Reisen noch nicht ... mehr

02. Juli 2020

Aktuelle Lage bei AIDA Cruises

Sie haben Fragen zur aktuellen Lage? Alle Informationen finden Sie direkt auf der Startseite von www.aida.de oder unter dem folgenden Direktlink www.aida.de/reisehinweis.Für darüber hinaus gehende Themen steht Ihnen das Team der AIDA Unternehmenskommunikation gerne unter der ... mehr

22. Juni 2020

AIDA Weltreise mit AIDAsol 2021/2022

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Weltreisen geht erstmals AIDAsol im Winter 2021/2022 auf Weltreise. Highlights dieses 117-tägigen XXL-Abenteuers sind Ziele wie Feuerland und Kap Hoorn, Sydney und die australische Insel Tasmanien, Mauritius und Kapstadt. Neben bekannten ... mehr

05. Juni 2020

AIDA Cruises setzt Reisen mit Häfen in den USA und Kanada für 2020 aus

Als Folge der anhaltenden Auswirkungen des Coronavirus sind derzeit die Bedingungen für internationale Reisen mit Ziel USA und Kanada noch nicht gegeben. In Kanada sind Kreuzfahrtanläufe bis Ende Oktober 2020 nicht möglich, in den USA gilt bis auf weiteres ein Einreisestopp für ... mehr

Pressekontakt

 

E-Mail: presse@aida.de

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability