Hauptinhalt

AIDA: Schiffsneubau für das Jahr 2010 heißt AIDAblu

Rostock, 22. Juli 2008

Das vierte von insgesamt sechs neuen AIDA Schiffen der Sphinx-Baureihe wird den Namen AIDAblu tragen. Der Neubau wird Anfang 2010 von der Meyer Werft an die Reederei AIDA Cruises ausgeliefert.

Mit AIDAblu wird die zweite Generation der Sphinx-Baureihe ins Leben gerufen. Mit 252 Meter Länge und 32, 2 Meter Breite entspricht der Neubau seinen Schwesterschiffen AIDAdiva, AIDAbella und AIDAluna. Das Raumangebot von AIDAblu wird hingegen um ein halbes Deck deutlich gesteigert und ist mit 71.000 BRZ größer als bei den Vorgängerbauten.

Der Spa-Bereich, der auf den jetzt schon fahrenden Schiffen der Sphinx-Klasse als größtes Wellnessareal der Weltmeere gilt, wird auf AIDAblu um 450 Quadratmeter erweitert. Insgesamt 1087 Kabinen, darunter 34 Spa-Kabinen mit großzügigem Balkon und direktem Zugang in den Wellness-Bereich sowie rundum verglaste Premium-Suiten bieten den Reisenden ein Verwöhnprogramm rund um die Uhr.

Ein neues Restaurantkonzept mit deutlich mehr Platz in den Innen- und Außenbereichen und weitere neu entwickelte Features machen AIDAblu zu einem einzigartigen Schiff für anspruchsvollen Cluburlaub auf See.

Der Schiffsname AIDAblu hat bei der Kussmund-Flotte Tradition: in den Jahren 2004 bis 2007 hat AIDA Cruises bereits erfolgreich ein Clubschiff mit dem Namen AIDAblu betrieben. Dieses Schiff hat die Flotte im Frühjahr 2007 verlassen. Die hochmoderne AIDAblu der neuen Schiffsgeneration knüpft an den Erfolg ihrer beliebten Vorgängerin an.

AIDA Cruises ist Marktführer auf dem deutschen Markt für Kreuzfahrten. Als Reederei und Veranstalter in einem betreibt und vermarktet das Unternehmen die Clubschiffe der AIDA Flotte, AIDAcara, AIDAaura, AIDAvita, AIDAdiva und AIDAbella. Im April 2009 wird das sechste Schiff der AIDA Flotte in Palma de Mallorca mit einer glanzvollen Zeremonie auf den Namen AIDAluna getauft. AIDAblu folgt im Februar 2010 als siebtes Schiff der Flotte.

Von 2009 bis 2012 erhält AIDA Cruises jedes Jahr ein neues Schiff. Insgesamt investiert das Unternehmen mehr als 2 Milliarden Euro in das Neubauprogramm. Die Clubschiffe aus der Sphinx-Generation werden auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut. Im Jahr 2012 werden neun Clubschiffe zur AIDA Flotte gehören und Reisen im Mittelmeer, rund um die Kanaren, in Nord- und Ostsee, der Karibik und Mittelamerika, im Arabischen  Golf, Nordamerika sowie in Asien anbieten.

Rostock, 22. Juli 2008

21. Dezember 2020

AIDA präsentiert die schönsten Kreuzfahrten für den Sommer 2022 – Buchungsstart ist am 21. Dezember 2020

Am 21. Dezember 2020 ist Buchungsstart für die ersten AIDA Kreuzfahrten in der Sommersaison 2022. Die Palette der Reiseziele reicht vom Baltikum bis zu den Fjorden, von Grönland bis Spitzbergen, von der Biskaya bis ins Mittelmeer. Die Routenvielfalt bietet etwas für jeden ... mehr

18. Dezember 2020

AIDA Cruise & Help macht zu Weihnachten wieder einen Schulwunsch wahr: 17. Bauprojekt startet in Indonesien!

Für die Kinder im indonesischen Kalisoko erfüllt sich an diesen Weihnachtsfeiertagen ein lang gehegter Traum: Mithilfe der Spenden von AIDA Cruise & Help erhalten sie eine neue Vorschule, die schon im kommenden Jahr noch mehr Kindern den dauerhaften Zugang zu Bildung ... mehr

07. Dezember 2020

AIDA Cruises – die Routenhighlights im Sommer 2021

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises bietet mit seinem Sommerprogramm 2021 Reisen zu den beliebtesten Destinationen in Nordeuropa und im Mittelmeer an. Im Zeitraum von März bis Oktober 2021 verspricht die Vielfalt der Routen und Traumziele einmalige Urlaubserlebnisse und ... mehr

06. Dezember 2020

AIDA Cruises eröffnet mit AIDAperla die Kanaren-Saison 2020/2021

Am Samstag, 5. Dezember 2020, um 22:00 Uhr hieß es für AIDAperla in Las Palmas, Gran Canaria, „Leinen los!“ zur ersten Reise dieser Saison rund um die Kanaren. Als zweites Schiff der AIDA Flotte wird AIDAmar ab dem 20. Dezember 2020 zu ihren Festtagsreisen aufbrechen.

Bis Ende ... mehr

Pressekontakt

 

E-Mail: presse@aida.de

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability