Hauptinhalt

Michael Thamm jetzt auch für Carnival Corporation in China und Asien zuständig

Rostock, 20. Januar 2017

Die Ernennung zeigt die große Bedeutung, die die Carnival Corporation dem chinesischen Markt als künftige starke Säule ihres globalen Geschäfts beimisst.

„Als erstes und größtes globales Kreuzfahrtunternehmen in China ist die Carnival Corporation stolz darauf, an einer steigenden Verbrauchernachfrage in Asien und insbesondere China teilzuhaben, die auf die boomende und rasch wachsende Wirtschaft in diesen Ländern zurückzuführen ist. Dies steht ebenfalls im Einklang mit dem erklärten Ziel der chinesischen Regierung, den Wechsel von der Investitionswirtschaft zu einer Konsumwirtschaft zu vollziehen. Wir sind bestrebt, die Förderung der Kreuzfahrtindustrie insgesamt in China in Übereinstimmung mit dem aktuellen Fünfjahresplan zu beschleunigen“, erklärt Arnold Donald, CEO der Carnival Corporation & plc. „Michael Thamm wird dank seiner bewährten Führungsqualitäten und der außergewöhnlichen Branchenexpertise auf diesen starken vorhandenen Impulsen und der führenden Position der Carnival Corporation aufbauen.“

Zum erweiterten Aufgabengebiet von Thamm gehören die Förderung der strategischen Zusammenarbeit mit der chinesischen Regierung und mit Geschäftspartnern vor Ort sowie der Aufbau einer langfristigen und nachhaltigen Kreuzfahrtindustrie in China.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe und werde mich dafür einsetzen, die Geschäfte unseres Unternehmens und die branchenführende Präsenz in der Region auszuweiten. Wir werden mit Partnern aus der ganzen Region zusammenarbeiten, um die nachhaltige Entwicklung der chinesischen Kreuzfahrtindustrie aufzubauen, damit China zu einem der Spitzenreiter im globalen Kreuzfahrtmarkt werden kann“, so Michael Thamm.

Michael Thamm, der bereits seit mehr als drei Jahrzehnten in der Kreuzfahrt- und Schifffahrtsbranche tätig ist, ist seit 1. Juli 2012 CEO der Costa Gruppe. Neben seiner Funktion in Asien wird er weiterhin das globale Geschäft der Costa Gruppe leiten und dessen Erfolg vorantreiben.

Am 21. Oktober 2015 schloss sich die Carnival Corporation mit der China State Shipbuilding Corporation (CSSC) und CIC Capital Corporation zu einem Joint Venture in China zusammen. Das Ziel ist es, die erste mehrere Schiffe umfassende inländische Kreuzfahrtmarke der Spitzenklasse einzuführen, die Schiffe einsetzt, die von der bestehenden Flotte der Carnival Corporation gekauft werden und ihren Heimathafen in China haben. Weiterhin ist geplant, dass das Joint Venture neue, in China gebaute Kreuzfahrtschiffe einsetzen wird, um das Wachstum auf dem chinesischen Kreuzfahrtmarkt weiter zu beschleunigen. Man geht davon aus, dass dieser der größte Kreuzfahrtmarkt der Welt werden wird.

13. November 2019
AIDA Schiffsbesuche

Ab sofort buchbar: AIDA Schiffsbesichtigungen 2020

Auf insgesamt 12 AIDA Schiffen können Kreuzfahrtinteressierte in den kommenden Monaten Urlaubsluft an Bord schnuppern. Ab November 2019 werden Schiffsbesichtigungen auf den Kanaren angeboten. Ein besonderes Highlight ist das jüngste Schiff der Flotte, AIDAnova. Bis April 2020 ... mehr

07. November 2019

AIDAmira Taufe mit Johannes Oerding und Topmodel Franziska Knuppe

Zur Taufe von AIDAmira am 30. November 2019 in Palma de Mallorca haben sich eine Reihe bekannter Stars angesagt.

Model und Moderatorin Franziska Knuppe wird das 14. Flottenmitglied feierlich taufen. Für mitreißendes Entertainment sorgt der erfolgreiche deutsche Sänger Johannes ... mehr

05. November 2019

Mit AIDA auf ticketlose Landausflüge

Als erstes Kreuzfahrtunternehmen weltweit verzichtet AIDA Cruises zukünftig komplett auf gedruckte Tickets für Landausflüge. Alle Informationen zu Beginn und Treffpunkt des Ausfluges stehen den Gäste im Bordportal oder auf den Bildschirmen in den öffentlichen Bereichen zur ... mehr

15. Oktober 2019

Kiellegung für AIDAcosma auf der Neptun Werft in Rostock

Am 15. Oktober 2019 wurde der erste Baublock für das zweite LNG-Kreuzfahrtschiff von AIDA Cruises auf der Neptun Werft in Rostock auf Kiel gelegt. Die beiden Auszubildenden Charleen Hoffmann (AIDA Cruises) und Kenny Schaft (Meyer Werft) legten die traditionelle Glücksmünze unter ... mehr

Pressekontakt

 

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability
Tel.: +49 (0)381/444-8020

Martina Reuter
Senior Manager Communication
Tel.: +49 (0)381/444-8022

Kathrin Heitmann
Manager Communication
Tel.: +49 (0)381/444-8021

Uta Thiele
Manager Communication
Tel.: +49 (0) 381/444-8030

Nadine Maraschi
Manager Communication
Tel.: +49 (0) 381/444-8697

Alexander Christen
Manager Communication
Tel.: +49 (0)381/444-8027

Kerstin Matthes
Manager Internal Communication
Tel.: +49 (0) 381/444-9008

Anne Frambach
Mitarbeiter Communication
Tel.: +49 (0) 381/444-7653

Beate Möller
Team Assistant Communication & Sustainability
Tel.: +49 (0)381/444-8029
Fax: +49 (0) 381/444-8025
E-Mail: presse@aida.de

Nicole Gloeckl
PR & Marketing Manager Austria
Tel.: +43 (0) 1/2270-9951

Rebecca Amstutz
Manager Marketing & PR Switzerland
Tel.: +41 (0) 79/513-5089