Hauptinhalt

Pressestatement zu Ashdod

Aktualisierung 11.07.2014, 10.00 Uhr
Rostock, 08. Juli 2014

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat entschieden, in der aktuellen Saison (bis einschließlich Oktober) keinen israelischen Hafen mehr anzulaufen.

„Wir haben schnell gehandelt und umgehend entschieden, in der aktuellen Saison keinen israelischen Hafen mehr anzulaufen. Das Wohl und die Sicherheit unserer Gäste hat absolute Priorität“, sagt Hansjörg Kunze, Vice President Communication & Sustainability AIDA Cruises. Für Ashdod wird ab sofort bis einschließlich Oktober 2014 die griechische Insel Santorin angelaufen.
Alle Gäste von AIDA Cruises, die eine der betreffenden Reisen gebucht haben, werden umgehend informiert.

Hintergrund:
Während des planmäßigen Auslaufens von AIDAdiva aus dem Hafen von Ashdod am Abend des 7. Juli 2014 kam es um 20.28 Uhr Ortszeit in Ashdod zu Explosionen, die vom Kreuzfahrtschiff AIDAdiva aus beobachtet wurden. Alle 2.700 Gäste und Crewmitglieder von AIDAdiva sind wohlauf. Es wurde niemand verletzt und es entstanden keine Schäden am Schiff. Die Gäste an Bord von AIDAdiva wurden umgehend durch die Schiffsführung informiert. Die Lage an Bord war ruhig. Allerdings wurden Kleinstpartikel, die nach ersten Einschätzungen von Experten von Abwehrraketen stammen könnten, auf dem Passagierdeck gefunden. Von diesen ging keine Gefahr aus, sie wurden unverzüglich durch die Besatzung sichergestellt.
AIDAdiva hat ihre Reise ohne Verzögerung fortgesetzt.

„Wir bedauern es sehr, dass die Gäste von AIDAdiva Zeugen dieses Zwischenfalls wurden. Wir versichern allen unseren Gästen, dass für AIDA Cruises die Sicherheit von Gästen und Crew jederzeit oberste Priorität hat. Die aktuelle Sicherheitslage in allen unseren Zielgebieten wird durch uns permanent beobachtet“, sagte Hansjörg Kunze, Vice President Communication & Sustainability AIDA Cruises.

Rostock, 11. Juli 2014, Stand 10 Uhr

------------------------------------------------------------------
Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability AIDA Cruises
Tel.: 0381-444-8020
Mail: presse@aida.de

 

13. November 2020
AIDAnova

AIDA Cruises veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2019

In der aktuellen Ausgabe von „AIDA Cares“ dokumentiert das Unternehmen weitere Fortschritte auf dem Weg zum ersten emissionsneutralen Schiff in 2030. Mit der Indienststellung von AIDAnova, dem weltweit ersten LNG-Kreuzfahrtschiff, wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht. 2021 ... mehr

12. November 2020

Aktuelle Lage bei AIDA Cruises

Sie haben Fragen zur aktuellen Lage? Alle Informationen finden Sie direkt auf der Startseite von www.aida.de oder unter dem folgenden Direktlink www.aida.de/reisehinweis.Für darüber hinaus gehende Themen steht Ihnen das Team der AIDA Unternehmenskommunikation gerne unter der ... mehr

04. November 2020

AIDA Cruises spendet an die Tafeln

 

Wasser marsch: Ganze 118 Paletten und damit rund 74.000 Liter Mineralwasser spendete AIDA Cruises am 12. Oktober und 3. November 2020 an die Tafeln in Rostock, Güstrow und dem Hauptlager Neubrandenburg. Damit konnte das Kreuzfahrtunternehmen Getränke mit kurzem ... mehr

29. Oktober 2020

AIDA Cruises unterbricht Kreuzfahrtsaison im November 2020

Die Bundesregierung Deutschland hat am Mittwoch weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens von COVID-19 beschlossen und damit einhergehend weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens sowie des Reiseverkehrs verabschiedet. AIDA Cruises unterstützt die ... mehr

Pressekontakt

 

E-Mail: presse@aida.de

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability