Hauptinhalt

Projekt Sphinx – Schiffe einer neuen AIDA Generation

Rostock, 13. November 2004

Sphinx - das ist das Sinnbild aller Rätsel. Geheimnis umwoben, immer wieder faszinierend und einzigartig. Genau wie AIDA. Mit dem Projekt Sphinx leitet AIDA Cruises eine neue Generation von AIDA Clubschiffen ein. Rund 315 Mio. Euro und innovative Konzepte stecken in jedem der drei Neubauten, die Raum für 2.030 Gäste bieten und im Frühjahr 2007, 2008 und 2009 ausgeliefert werden. Mehr als zwei Drittel aller Außenkabinen verfügen über Balkons. Neue Elemente wie das Theatrium, das auffahrbare Glasdach und der größte schwimmende Wellnessbereich der Welt sorgen für die Evolution des AIDA Konzeptes.

Aufregend neu und einzigartig ist das Raumkonzept des Theatriums – das pulsierende Herz des Schiffes. Hier verschmelzen Theater, Bars und Marktplatz zu einem einzigartigen Raumerlebnis auf drei Decks und auf über 3.000 Quadratmetern. Showevents auf beweglichen Bühnen, fliegende Artisten auf der Showbühne, das schnelle Glück im Casino, ein Snack an der Food Station oder Relaxen im Wintergarten – alles ist möglich. Der Gast ist immer mittendrin und von Anfang an dabei – ob als Studiogast bei Radio AIDA und AIDA TV oder als Zuschauer bei den Live-Acts. Das Theatrium ist ein ruhiger Platz am Morgen, zentraler Treffpunkt am Tage und Show-Location am Abend. Der wunderschöne, Licht durchflutete Raum erhält seine besondere Atmosphäre durch riesige Glaswände, einen großen Glasdom, freihängende Decks und eine beeindruckende Säulenstruktur.

Soviel Platz wie noch nie für Fitness und Spa: Auf 2.000 Quadratmetern werden Body und Soul aufs Schönste verwöhnt. Der besondere Ruhepunkt ist der Garten Eden – ein Paradies der Entspannung und Erholung. In der Hängematte oder in Relaxliegen zwischen Palmen träumen, im Whirlpool abtauchen – das alles völlig wetterunabhängig, verbunden mit einem gläsernen Patio mit auffahrbarem Dach. Hier ist jeden Tag bei jedem Wetter das perfekte Klima. Der Treatmentbereich verfügt über 14 Behandlungskabinen für Shiatsu, Massage, Thalasso und Hot Stone mit Blick aufs Meer. Großzügige Relaxbereiche, verschiedene Themensaunen mit eigenem Außenbereich sowie eine private Spa-Oase für Personal Treatments mit Ruhebett und eigenem Balkon ergänzen den Verwöhnbereich. Sportbegeisterte werden auf Deck 11 fündig. Für Outdoor Sportaktivitäten steht der Sport Court bereit, mit Golfabschlagplätzen, Volleyballfeld, Squashplatz, Kletterwand und Joggingparcours. Ein separater Eventsportplatz ist für Turniere eingerichtet.

Sonnen und Baden – die neuen AIDA Schiffe bieten eine Sonnendeckslandschaft über drei Decks mit drei Pools und vier Jaccuzzis, einer musikfreie Zone, einem FKK Deck, und einer großen Bühne für Lasershows und Poolpartys und all das mit einer Verbindung zum Sportsdeck und zum Wellnessbereich. Für die kleinen Passagiere steht ein eigener Bereich mit Pool und separatem Sonnendeck zur Verfügung – sowohl außen als auch innen noch größer und vielfältiger als bisher. Auch an die Teens ist gedacht, die erstmals einen eigenen Bereich erhalten.

Für den Gaumen der Gäste werden neue Restaurant- und Foodkonzepte verwirklicht. Rossini, Steakrestaurant und Sushi Bar erfüllen höchste Qualitätsansprüche. Das Marktrestaurant bietet ein Füllhorn von Speisen wie frisch vom Markt und das Bella Italia bringt italienisches Flair auf den Tisch mit Pizza und Pasta rund um die Uhr. Das Culinarium lädt zu einer kulinarischen Reise durch die Küchen dieser Welt, von Scandinavian Seafood, der World of Rice, Asiatic Cuisine, Caribbean Frits, orientalisch mediterran bis hin zu kalifornisch-mexikanisch. Die ländertypisch gestalteten Buffets und die populären Show Galleys wecken bei jedem den Appetit. Insgesamt sechs Restaurants, elf Bars und ein Casino sorgen jeden Tag für Abwechslung.

Ob relaxen oder schlemmen, Workout oder Entertainment – der Gast steht überall im Mittelpunkt des AIDA Urlaubs. Projekt Sphinx – das ist großzügige Gestaltung für noch mehr Vielfalt, pulsierendes Leben, Begegnung und Abwechslung.

Rostock / Neu-Isenburg, November 2004

18. April 2018

Stahlbau von AIDAnova ist abgeschlossen

Am Mittwoch, 18. April 2018, ist mit der Brücke der letzte der 90 Baublöcke auf den Schiffskörper von AIDAnova montiert worden. Damit ist der Blockbau des Schiffs abgeschlossen.

Gegen 11:00 Uhr wurde das 345 Tonnen schwere Bauteil mit dem größten Kran der Baudockhalle 2 der ... mehr

16. April 2018

AIDA Entertainment ausgezeichnet

AIDA Cruises erhielt im Rahmen der Gala „Goldene Sonne 2018“ von sonnenklar.tv den begehrten Preis für das beste Entertainmentangebot an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Vor 1.500 geladenen Gästen nahmen Borris Brandt, AIDA Entertainment Director, und ein Ensemble der AIDA Stars ... mehr

13. April 2018

Samsung Snapshooter testen das neue Galaxy S9/S9+ auf AIDAperla

Vom 24. bis 29. März 2018 lud AIDA Cruises 31 Samsung Snapshooter ein, an Bord des jüngsten Flottenmitgliedes AIDAperla die schönsten Urlaubsmotive mit einer der angesagtesten Smartphone-Kameras der Welt – dem neuen Samsung Galaxy S9/S9+ – festzuhalten.

In der Snapshooter ... mehr

09. April 2018

AIDA unterstützt Alltagsheldinnen mit 30.000 Euro

AIDA überreichte während drei Reisen mit AIDAprima im Zeitraum vom 10. bis 31. März 2018 Spendenschecks in Höhe von jeweils 10.000 Euro an drei Heldinnen des Alltags. Bettina Landgrafe, Anja Gehlken und Sylke Hoß wurden im vergangenen Jahr bei einer Gala auf AIDAprima von ... mehr

Pressekontakt

 

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability
Tel: +49 (0)381/444-8020

Martina Reuter
Senior Manager Communication
Tel: +49 (0)381/444-8022

Kathrin Heitmann
Manager Communication
Tel: +49 (0)381/444-8021

Nadine Maraschi
Manager Communication
Tel. : +49 (0) 381/444-8030

Patricia Tippner
Manager Communication
Tel. : +49 (0) 381/444-8028

Alexander Christen
Manager Communication
Tel: +49 (0)381/444-8027

Kerstin Matthes
Manager Internal Communication
Tel. : +49 (0) 381/444-9008

Beate Möller
Team Assistant Communication & Sustainability
Tel: +49 (0)381/444-8029
Fax: +49 (0) 381/444-8025
E-Mail: presse@aida.de