Hauptinhalt

AIDA macht sich stark für Kreuzfahrtstandort Hamburg

Rostock, 10. März 2009

Mit Saisonstart werden AIDA Cruises und Unikai über eine neu gegründete, gemeinsame Tochtergesellschaft die beiden Hamburger Kreuzfahrtterminals am Grasbrook in der HafenCity sowie am neuen Terminal in Hamburg-Altona betreiben: Die HCC Hanseatic Cruise Centers GmbH wird künftig die Kreuzfahrtschiffe und ihre Passagiere in Hamburg willkommen heißen und die gesamte Organisation und Logistik rund um ihre Versorgung leisten. Die Geschäftsführung der Hanseatic Cruise Centers GmbH übernehmen Michael Ungerer, Senior Vice President Operations von AIDA Cruises, und Joachim Köhn, Prokurist von Unikai.

Am 15. August wird AIDAaura als erstes Schiff am neuen Liegeplatz in Hamburg-Altona festmachen. Das Terminal wird bis 2010 fertig gestellt. Auch der bestehende Leichtbau am Hamburg Cruise Center soll ab dem Jahr 2011 durch einen Neubau in Kombination mit einem Hotel im Überseequartier der HafenCity ersetzt werden.

„Wir freuen uns ganz besonders, gemeinsam mit unserem Partner Unikai das dynamische Wachstum des Kreuzfahrtstandortes Hamburg beschleunigen zu können“, erklärt Michael Ungerer. Unikai betreibt als Tochtergesellschaft der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) bereits seit seiner Eröffnung im Jahr 1998 den Kreuzfahrtterminal in der HafenCity.

Der Kreuzfahrthafen der Hansestadt ist bei AIDA Reisenden sehr beliebt. Seit der Sommersaison 2007 ist Hamburg deshalb Basishafen für Reisen mit den AIDA Clubschiffen. Von anfänglich 23 Anläufen mit 22.300 Passagieren im Jahr 2007 entwickelte AIDA den Hafen Hamburg immer weiter zu einem Anziehungspunkt für Kreuzfahrtbegeisterte. Die Taufe des AIDA Schiffneubaus AIDAdiva am 20. April 2007 setzte einen weiteren Meilenstein im Hamburg-Engagement: Die spektakuläre Oper aus Licht und Feuer unter der Regie des Starlichtarchitekten Gert Hof zog über 350.000 Zuschauer im Hamburger Hafen in ihren Bann. Im Jahr 2009 wird AIDA mit insgesamt 32 Anläufen im Basishafen Hamburg zu Gast sein. Damit ist die Zahl der AIDA Schiffsbesuche in der Hansestadt so hoch wie noch nie und wird mehr als ein Drittel der gesamten Kreuzfahrtanläufe an der Elbe ausmachen.

AIDA Cruises ist Marktführer auf dem deutschen Kreuzfahrtenmarkt. Als Reederei und Veranstalter in einem betreibt und vermarktet das Unternehmen derzeit fünf AIDA Schiffe. In den kommenden Jahren wird die AIDA Flotte weiter wachsen. Von 2009 bis 2012 erhält AIDA Cruises jedes Jahr ein neues Schiff. Im Jahr 2012 werden neun Clubschiffe zur AIDA Flotte gehören. Am 18. März 2009 wird der Neubau AIDAluna das erste Mal die Hansestadt Hamburg besuchen.

Rostock, 10. März 2009