Hauptinhalt
Barrierefreiheit für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit

Eingeschränkte Beweglichkeit

Urlaubsgefühl neu erleben

Das Reisen mit AIDA ist auch als Gast mit eingeschränkter Beweglichkeit, mit dem Rollstuhl oder anderen Mobilitätshilfen ein unvergessliches Urlaubserlebnis. Damit wir uns auf Ihre besonderen Bedürfnisse einstellen können, ist es wichtig, dass Sie uns so viele Details wie möglich vorab wissen lassen.

Von der persönlichen und sachkundigen Beratung in unserem Kundencenter über die Anreiseorganisation bis hin zu speziellen Arrangements an Bord - sprechen Sie uns an, wir sind gern für Sie da.

Flug (AIDA An- / Abreisepaket)

AIDA An-/Abreisepaket

Sehr gern nehmen wir, sofern Sie ein AIDA An- / Abreisepaket gebucht haben, die notwendigen Anmeldungen bei der Fluggesellschaft für Sie vor. Bitte senden Sie uns in jedem Falle den ausgefüllten Fragebogen Barrierefreiheit bis spätestens vier Wochen vor Reiseantritt an barrierefreiheit@aida.de zu. Für diese Anmeldungen entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Transfer

Wenn Sie ohne Hilfe bzw. mit Hilfe Ihrer Begleitperson in einen Bus mit Stufen einsteigen können und Ihr Rollstuhl bzw. Ihre Mobilitätshilfe faltbar ist, können Sie den Transferbus nutzen. Benötigen Sie fremde Hilfe oder haben Sie einen nicht faltbaren Rollstuhl, können wir einen individuellen Transfer und Hilfe beim Gepäcktragen für Sie anfragen.

Bitte beachten Sie, dass in einigen Häfen keine Sonderfahrzeuge verfügbar sind (z. B. New York, Bangkok). Dazu senden Sie uns in jedem Falle den ausgefüllten Fragebogen Barrierefreiheit bis spätestens vier Wochen vor Reiseantritt an barrierefreiheit@aida.de zu.

Die Kosten für diese individuellen Transfers werden von AIDA übernommen, wenn der Vermerk aG (außergewöhnlich gehbehindert) in Ihrem Schwerbehindertenausweis steht und wenn Sie das AIDA An- und Abreise-Paket (Flug oder Bahn) gebucht haben.

 

Mitnahme und Lagerung von Rollstühlen oder Mobilitätshilfen

Lagerung der Mobilitätshilfe

Mobilitätshilfen, die Sie im Fragebogen Barrierefreiheit anmelden, können Sie mit an Bord bringen und in Ihrer eigenen Kabine unterbringen. In Ausnahmefällen und nur nach vorheriger Anmeldung können wir Ihnen einen Lagerplatz außerhalb der Kabine anbieten.

Die Benutzung eines Elektro-Rollstuhles ist je nach Größe und Gewicht an Bord nur eingeschränkt möglich. Wir empfehlen daher, Ihre AIDA Reise mit einem manuell betriebenen Rollstuhl, ggf. ergänzt durch einen „E-Fix“ anzutreten. Es ist generell nicht gestattet Mobilitätshilfen und Rollstühle mit Nassbatterien sowie Klappfahrräder mit an Bord zu nehmen.

Sie können Ihren Rollstuhl oder Ihre Mobilitätshilfe in der eigenen Kabine lagern. Je nach Klappmaß ist das auch unter dem Schreibtisch oder unter dem Bett möglich. Aus Sicherheitsgründen können Mobilitätshilfen nicht in öffentlichen Bereichen oder Gängen abgestellt werden, auch nicht vor Ihrer Kabine. Ist die Lagerung in der Kabine nicht möglich, senden Sie zur Prüfung einer Alternative den ausgefüllten Fragebogen Barrierefreiheit bis spätestens vier Wochen vor Reiseantritt an barrierefreiheit@aida.de.

Jetzt NEU: Rollstuhl ausleihen. Reservieren Sie schon vor Ihrer Reise einen Rollstuhl für eine unbeschwerte Zeit an Bord. Ab sofort in MyAIDA.

Landgang als Rollstuhlfahrer

Hilfe beim Landgang

Das Schiff ist über eine Gangway zugänglich. Durch schwankende Wasserstände (sogenannte Tide) hat diese Gangway mehr oder weniger steile Stufen. Wenn Sie aus dem Rollstuhl aufstehen und die Stufen selbst bewältigen können, ist ein Landgang immer möglich. Können Sie nicht aus dem Rollstuhl aufstehen, versuchen wir, Ihnen Ihren Landgang zu ermöglichen. Wir können leider nicht garantieren, dass wir Sie an Land bringen können. Ob eine sichere Möglichkeit zum Landgang besteht, ist vom Kapitän zu prüfen und genehmigen.

Sofern die Möglichkeit zum Landgang durch den Kapitän genehmigt wurde, kann es dennoch an der Gangway zu Wartezeiten kommen. Wenn der Liegeplatz auf Reede und nicht in einem Hafen ist, dann werden Sie bequem mit Motorbooten, den sogenannten Tendern, an Land gebracht.

Nur wenn Sie mit einem faltbaren Rollstuhl reisen und sicher in das Boot einsteigen können, ist ein Landgang über das Tenderboot möglich. Eine Übersicht über Häfen mit starker Tide und Tenderhäfen finden Sie hier.

Reservierte Plätze für Rollstuhlfahrer

Reservierte Plätze

Im Theater/Theatrium sind Stellplätze für Rollstuhlfahrer mit angrenzenden Sitzplätzen für Begleitpersonen reserviert. An Bord von AIDAcara, AIDAvita und AIDAaura finden Sie diese auf Deck 8, bei allen anderen Schiffen auf Deck 9.

Rollstuhlfahrer und Gäste mit eingeschränkter Mobilität können an nahezu jedem Tisch, sowohl in den Buffet- als auch den A-la-carte Restaurants, Platz nehmen. Zum Abendessen haben wir dafür in den Buffet-Restaurants Tische in der Nähe des Buffets reserviert. Bleiben diese Tische 30 Minuten nach Öffnungszeit unbesetzt, stellen wir sie allen Gästen zur Verfügung.

AIDA Gast im Rollstuhl genießt Ausblick Barrierefreiheit an Bord
Barrierefreiheit an Bord
Barrierefreie Kabinen rot Behindertenfreundliche Kabinen
Behindertenfreundliche Kabinen
Barrierefreie Ausflüge mit AIDA Ausflüge mit AIDA
Ausflüge
Hinweisschild im Theatrium Eingeschränkte Hörfähigkeit
Eingeschränkte Hörfähigkeit
Schild mit Brailleschrift AIDA Bar Eingeschränkte Sehfähigkeit
Eingeschränkte Sehfähigkeit
AIDA Rollstuhl vor AIDAsol Eingeschränkte Beweglichkeit
Eingeschränkte Beweglichkeit
FAQ AIDA

FAQ

Sie haben Fragen zum Thema Barrierefreiheit an Bord? Finden Sie hier die Antworten

... mehr