Namibia

Bau einer Schule in Okanguati

Projektart:       Vorschule
Projektvorhaben: Bau eines Schulgebäudes mit 4 Klassenräumen
Zielgruppe:    550 Kinder
Land: Namibia
Ort:    Okanguati
Laufzeit:    März 2020 – Mai 2020
Partner vor Ort: Kaokoland e.V.
Fördervolumen:   78.400 Euro

Namibia besteht zum großen Teil aus Farmflächen und Naturparks. Es ist daher nicht ganz einfach, flächendeckend für genügend Schulen zu sorgen. Das Land kann eine Verbesserung dieser Situation  nicht alleine leisten und ist dabei dringend auf die Hilfe von außen, unter anderem aus Deutschland, angewiesen.

Mit den Spendeneinnahmen aus unserer Initiative AIDA Cruises & Help haben wir die Reiner Meutsch Stiftung Fly& Help bei dem Bau einer Vorschule in Okanguati, Namibia unterstützt.

    Allgemeiner Hintergrund

    Durch den Mangel an geeigneten Lehrmaterialien und einer unzureichenden Lebensmittelversorgung der Kinder kommt es dazu, dass viele Kinder in Okanguati mangelernährt sind und ein vernünftiger Lernprozess nahezu unmöglich ist.

    Hinzu kommt, dass die meisten Kinder in der Nähe der Schulen schlafen, weil die Fußwege dorthin so lang sind.

    Solange keine zusätzlichen Schlafräume geschaffen werden können, müssen die Kinder auf dem nackten Erdboden schlafen, zugedeckt mit Lumpen. Das bedeutet, sie sind im Sommer sämtlichen Gefahren ausgesetzt sind, wie Schlangen, Skorpionen und Ungeziefer.

     

      Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

      Bei den Eltern sowie bei den Kindern selbst besteht der dringende Wunsch zur Schule gehen zu dürfen. 

      Die Combined School in Okanguati mit 14 Klassenräumen für 550 Kinder in den Klassenstufen 0 bis 10 ist allerdings mehr als überfüllt. Es gibt lange Wartelisten, aber es können keine Schüler mehr aufgenommen werden.

      Die Schule ist die einzige Schule in der gesamten Region, die auch die Stufen der SecondarySchool anbietet. Die Nachfrage nach der Secondary School Bildung ist daher immens. 

        Maßnahmen im Überblick

        Die bestehenden Gebäude sollen nun komplett als Secondary School genutzt werden. Es wurde weiter entfernt ein Grundstück erworben, auf dem eine neue Primary School für die Klassenstufen 0 bis 3 gebaut werden soll.

        Die folgenden Maßnahmen sollen unter anderem in den kommenden Jahren umgesetzt werden:

        • 4 Klassenräume 
        • Hostel mit 72 Plätzen
        • Sanitäranlagen & Lehrerunterkünfte für Hostel 
        • Küche/Speisesaal 

        Projektpartner vor Ort ist Kaokoland e.V.

        Die neue Schule in Okanguati wurde im Mai 2020 fertiggestellt.


        Bauen Sie mit!

        Geben Sie Kindern eine Zukunft und unterstützen Sie mit Ihrer Spende den Bau von Schulen.

        Bildquellen: AIDA Cruise & Help sowie Reiner Meutsch Stiftung FLY&HELP