Hauptinhalt

Traumwelten

Phantastische Reise in eine andere Welt

Surreale Werke entführen uns in eine Welt, die es nur in der Phantasie gibt. Darin bestehen ihre Faszination und ihr Reiz. Geschichten, die diese Werke erzählen, entstehen im Kopf des Betrachters und entführen ihn. Sich einlassen und sich forttragen ist das Ziel. Immer wieder und immer wieder neu.

Malte Brekenfeld

Malte Brekenfeld

Künstlerinformation

Die Bilder von Malte Brekenfeld sind voller Details und Skurrilitäten. Man kann sich gar nicht an ihnen sattsehen, weil es immer wieder neue Dinge zu entdecken gibt. Surreal ist noch ein Wort, das bemüht werden muss, wenn man sich mit den Bildern des Malers beschäftigt.

Tatsächlich führt der Künstler auf der Leinwand zusammen, was nicht zusammen zu gehören scheint – inhaltlich wie stilistisch. Bosch und Breughel zählt Brekenfeld zu seinen Vorbildern, dazu Max Ernst und George Grosz.

Und Mutter Natur, die er mitunter kräftig mitmischen lässt, etwa wenn er auf Büttenpapier selbst gefangene Fische ausnimmt und hinterher die entstandenen bizarren Muster weiterverarbeitet. Innere Denkmuster vermischen sich dabei mit aktuellen und zeitgeistigen Einflüssen, die von außen auf den Maler einwirken. Die entstandenen Bildwelten soll man nach dem Willen des Künstlers wie bei einem Spaziergang betreten können. Sie sind ein Angebot zur Welterklärung.

Malte Brekenfeld wurde 1966 in Teterow geboren. Nach dem Abitur folgen Studium und Diplom im Fach Kommunikationsdesign an der Kunsthochschule Berlin. Im Rahmen zahlreicher Arbeitsreisen besuchte er England, Indien, China und den Senegal. Seit 1993 arbeitet er freiberuflich als Zeichner, Maler und Objektkünstler in der Nähe von Rostock.

Malte Brekenfeld - Die Entstehung des Hauses Wuhi
Malte Brekenfeld - Nord

Rando Geschewski

Rando Geschewski

Künstlerinformation

Porträts sind eine Leidenschaft des Malers Rando Geschewski. Junge und ältere Männer in Hemden, Mädchen in provozierenden Posen. Geschewski malt nach der Natur, er findet seine Motive aber auch unter alten Pin Ups.

Und „Malen“ ist eigentlich die falsche Bezeichnung für Geschewskis Arbeit: Er kratzt mit der Rasierklinge Formen und Strukturen in schwarze Farbflächen, er schält seine Motive aus großen Tintenklecksen heraus, so dass sie auf dem als Malgrund verwendeten Transparentpapier unwahrscheinlich räumlich wirken.

Eine Technik, die der Maler sich aneignete, nachdem er die klassische Ölmalerei für sich ausgeschöpft hatte. Realistisch sind seine Bilder nur bei oberflächlicher Betrachtung. Tatsächlich gehen Brüche durch die Figuren, manchmal sogar mitten durch die Gesichter.

Rando Geschewski wurde 1963 in Berlin geboren. Er absolvierte eine Tischlerlehre, studierte in Heiligendamm Innenarchitektur und arbeitete anschließend als Innenarchitekt und Theatermaler. Ab 1990 studierte er Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Burg Giebichenstein in Halle/Saale.

Rando Geschewski lebt und arbeitet in Rostock.

Rando Geschewski - Miss Molotow

Aiste Greiciute

Aiste Greiciute

Künstlerinformation

"Wer keine Fehler macht ist nicht originell." Die junge litauische Künstlerin Aiste Greiciute sieht ihre Kunst „zwischen Fehlern und Entdeckungen“, wobei die beiden Pole dieses Spannungsfeldes ergänzend aufeinander einwirken und eine eigene Magie erschaffen.

Das Magische entspringt auch den Themen und Motiven, die sich oftmals in großer Farbenpracht auf die Natur – Flora wie Fauna – beziehen.

 Mit Ende ihres Studiums 2009 verlegte Aiste Greiciute ihren Lebensmittelpunkt nach Paris, wo sie schon ein Jahr später ihre erste große Ausstellung zeigte. Den Höhepunkt dieser Zeit bildete die Beteiligung am französischen Salon d'art auf der EXPO 2013. Nach der Hochzeit mit ihrem argentinischen Lebensgefährten verließ das Paar die Metropole, um sich in der Idylle der französischen Peripherie niederzulassen.

Der Herkunftskontinent ihres Mannes nimmt in den letzten Jahren eine immer größere Rolle im Werk der Künstlerin ein: Dabei machen gerade die kleinen Unterschiede zwischen Europa und Südamerika den Reiz aus. Die Malerin arbeitet hauptsächlich mit Acryl auf Leinwand. Ihre bunten wie stimmungsvoll farbenfrohen Kreationen zeigen Fische und Frösche, Vögel und Vierbeiner, Blumen und Abstraktionen.

Geboren 1986 in Kaunas in Litauen entdeckte die Künstlerin schon in jungen Jahren ihre ganz persönliche Verbindung zur Bildenden Kunst. Im Laufe des Design-Studiums an der Kunstakademie in Vilnius absolvierte sie mehrere Auslandsaufenthalte u.a. in Irland und Frankreich. Letzte Ausstellungen fanden in Buenos Aires, Rio de Janeiro und Santiago de Chile statt. Aiste Greiciute lebt und arbeitet mit ihrem Mann im französischen Städtchen Toulon.

Werk von Aiste Greiciute
Werk von Aiste Greiciute

Marius D. Kettler

Marius D. Kettler

Künstlerinformation

Der Actuismus (von lat. actus: Handlung, Bewegung) erzählt vom Handeln, gibt etwas von den Ausführenden preis – jenen, die etwas bewegen, die den ersten Stein werfen – von Künstlern: Die Geschichte, die ein Künstler erzählt, ist immer seine Geschichte. Nur Wesentliches verleitet zum Ausschweifen im gesteckten Rahmen. Je reduzierter die Form der Ausführung gewählt wird, desto klarer wird der Ursprung allen Schaffens.

 

Marius D. Kettler – Maler, Klang- und Videokünstler, Musiker und Komponist – ist besonders für seine Klang-Videoarbeiten sowie Raum- und Klanginstallationen im Grenzbereich zwischen Kunst und Wissenschaft bekannt. In seinem malerischen Werk hat sich der Künstler vom Realismus, dem Thema Surrealismus und der bildhaften Umsetzung seiner Kunsttheorie Actuismus hin zu den Farbräumen und deren Grenzen von Kontrasten und Ähnlichkeiten entwickelt.

Acryl auf Leinwand, Siebdruck, Papierarbeiten, Collagen – Kettlers Arbeiten sind farbintensiv, strahlend und knallend farbenfroh. Mit Leuchtfarben setzen sie Kontraste und farbliche Ähnlichkeiten in ein Verhältnis, das zu einer scheinbar farblichen Kongruenz führt. Dabei kommt es bei den Nichtkontrasten zu Farbsensationen. Was macht die Lichtfarbe mit den Malfarben? Diese Farbräume schaffen ein irritierendes Gegenüber von Spannung und Beliebigkeit. Farbe und ihre scheinbaren Grenzen werden zum Thema der Malerei. Farbräume von unendlicher Tiefe zu schaffen, ist in diesen Arbeiten eine der Aufgaben.

 

Marius D. Kettler wurde 1961 geboren. Seit 1976 sind seine Arbeiten in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland zu sehen. Kettler lebt und arbeitet in Berlin.

Marius D. Kettler – Siebdruck Weiß
Marius D. Kettler – Siebdruck Großes Gelb
Marius D. Kettler – Roter Raum
AIDA Shop

AIDA Shop

Alles, was das Herz begehrt, finden Sie zu attraktiven Duty-free-Preisen in unserem AIDA Shop

... mehr
AIDA Fotoshop

AIDA Fotoshop

Ihr Urlaub an Bord unserer Schiffe soll Ihnen noch lange in schöner Erinnerung bleiben

... mehr