Nepal

Eine neue Schule für Kinder in Baraharuk

Projektart:       Bau einer Grundschule
Projektvorhaben: 8 Klassenräume, Möbel, Toiletten
Zielgruppe:    ca. 180 Kinder im Alter von 3 bis 14 Jahren
Land: Nepal
Ort:    Baraharuk / Bezirk Gulmi im Himalaya
Laufzeit:    ca. November 2019 bis März 2020
Fördervolumen:   33.726 Euro

In Nepal sind große Teile des Landes verarmt, vor allem die ländlichen Regionen leiden unter schlecht geförderten Gesundheits- und Bildungssystemen. In dem kleinen Dorf Baraharuk in der Region Gulmi im Himalaya in Zentral Nepal gibt es meist baufällige Schule, die nur per Fußweg über unwegsame Gelände erreichbar sind. Neben der sehr schlechten Infrastruktur ist die nächste Schule in Baraharuk eineinhalb Stunden Fußweg entfernt, so dass 66 Prozent der Kinder nicht in die Schule gehen können.

Mit den Spenden aus unserer Initiative AIDA Cruise & Help, bauen wir gemeinsam mit der Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help eine neue Schule in dem Dorf Baraharuk in Nepal, einem der unterentwickeltsten Länder Asiens. Mit den Spenden von insgesamt 33.726 Euro, entsteht eine neue erdbebensichere und voll ausgestattete Schule mit acht Klassenräumen, einem Kindergarten und Sanitäranlagen, die von allen Dorfbewohnern genutzt werden können. Das Budget erlaubt außerdem die Fortbildung zweier Lehrkräfte.

Maßnahmen im Überblick:

  • Bau einer erdbebensicheren Schule mit 8 Klassenzimmern und einem Kindergarten
  • Volle Ausstattung der Schule mit Tischen, Stühlen, Tafeln und Stauraum für Unterrichtsmaterial
  • Anstellung und Ausbildung für mindestens zwei Mitglieder des Dorfes als zusätzliche örtliche Lehrer
  • Weiterführendes Training der Lehrkräfte nach Eröffnung der Schule
  • Bau einer Toilette mit zwei Latrinen, die jeweils mit Waschbecken ausgestattet sind

 

Die Schule wird mit örtlich verfügbarem Beton und Stahl gebaut. Durch die Armierung der Stützpfeiler auf der Vorderseite der Schule soll das Bauwerk erbebensicher sein und Dank des Dachs aus Wellblech auch gegen den schweren Monsunregen standhalten. Um das Tageslicht zu nutzen, werden die Klassenzimmer mit hohen Decken und großen Fenstern gebaut. Zudem wird die Schule an eine saubere Frischwasserquelle angeschlossen sowie auf der Rückseite des Gebäudes eine Toilette errichtet. Damit die Kinder auch Kinder sein dürfen, darf es an einem Kinderspielplatz nicht fehlen, der ebenso im Bau eingeplant ist. Qualifizierte Arbeiter werden durch freiwillige Helfer vor Ort beim Schulbau unterstützt.

Die neue Schule in Baraharuk in Nepal soll voraussichtlich im März 2020 eröffnet werden.


Bauen Sie mit!

Geben Sie Kindern eine Zukunft und unterstützen Sie mit Ihrer Spende den Bau von Schulen.

Bildquellen: AIDA Cruise & Help sowie Reiner Meutsch Stiftung FLY&HELP