Hauptinhalt

Countdown für AIDAluna: Noch 12 Wochen bis zur Jungfernfahrt

Rostock, 29. Dezember 2008

AIDAluna, der dritte von insgesamt sechs Neubauten für die AIDA Flotte, ist nach etwa 9 Monaten Bauzeit fast fertig gestellt. Das Kreuzfahrtschiff wird wie seine baugleichen Schwesterschiffe AIDAdiva und AIDAbella auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut. AIDAluna besteht aus 55 Stahlblöcken, die nach modernster Laserschweißtechnik im Baudock zusammengefügt wurden.

Die Stahlarbeiten und die markanten Schiffsbemalungen mit dem typischen AIDA Kussmund sind inzwischen abgeschlossen. Auch im Innenbereich nimmt AIDAluna immer mehr Gestalt an: Alle 1.025 Passagierkabinen sind eingebaut, die Saunen im 2.300 Quadratmeter großen Wellnessbereich sind komplett eingerichtet und auch der Ausbau der insgesamt elf Bars und sieben Restaurants geht mit großen Schritten voran. In den kommenden Tagen soll die Entertainment-Technik an Bord des Neubaus installiert werden. „Wir beginnen im Theatrium mit dem Einbau der Bühnentechnik, danach folgt die Fertigstellung unserer LED-Leinwand auf dem Pooldeck“, fasst Christian Schönrock, Director Newbuildings AIDA Cruises, die aktuellen Baumaßnahmen zusammen. Die 8 x 4,5 Meter große Video-Leinwand auf dem Sonnendeck von AIDAluna ist ein echtes Novum auf einem Kreuzfahrtschiff. „Der LED-Screen kann Filme und Showkulissen im authentischen Kinoformat 16:9 darstellen“, erklärt Schönrock. Die ebenfalls erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff eingesetzte, leistungsstarke Lasershowanlage von AIDAluna projiziert faszinierende, schwerelose Welten auf das Himmelszelt, die mit unendlicher Vielfalt begeistern.

Am 13. Februar 2009 wird das Kreuzfahrtschiff erstmals vollständig die Bauhalle verlassen und am Ausrüstungskai der Meyer Werft in Papenburg vertäut. Den letzten Schliff erhält AIDAluna nach der Emsüberführung in Emden.

Am 22. März 2009 startet AIDAluna von Hamburg aus ihre Jungfernfahrt. Die 14-tägige Westeuropa-Reise führt zunächst durch den Ärmelkanal mit erstem Stopp in Le Havre. Weiter geht es entlang der Iberischen Halbinsel über Santander, La Coruña, Lissabon, Cadiz und Tanger. Durch die Straße von Gibraltar führt die Reise weiter nach Valencia und Barcelona und endet im Hafen von Palma de Mallorca, wo das Schiff am
4. April 2009 in einem glanzvollen Event getauft wird.

Die Jungfernfahrt inklusive Taufevent ist ab 2.065 Euro in der Innenkabine zum AIDA Premium Preis im Reisebüro und unter www.aida.de buchbar.

Rostock, 29. Dezember 2008

06. Mai 2021

AIDA Cruises startet im Mai 2021 ab Kiel

AIDA Cruises begrüßt die weiteren Öffnungsschritte im Tourismus speziell im Norden Deutschlands in Schleswig-Holstein und freut sich, bereits ab 22. Mai 2021 Kurzreisen ab Kiel anbieten zu können. AIDAsol ist aktuell in Norddeutschland positioniert und bereit für die ersten ... mehr

16. April 2021

AIDA Cruises bietet ab Mai neue Reisen in Griechenland an – Buchungsstart ist am 20. April

 Die 7-tägigen Kreuzfahrten starten ab Korfu und führen durch die griechische Inselwelt nach Kreta und Rhodos sowie nach Katakolon (Olympia) und Piräus (Athen). Gäste können das Schiff mit allen Restaurants und Bars, Kulturangeboten und Sportmöglichkeiten genießen ... mehr

22. März 2021

Premiere in Dubai: AIDA Schiffe machen zum ersten Mal am neuen Dubai Cruise Terminal fest

Als erste Kreuzfahrtschiffe legten am 16. März 2021 AIDAprima und AIDAvita am neuen Dubai Cruise Terminal an.

Die hochmoderne Terminalanlage im Dubai Harbour, die zwischen den Inseln „Bluewaters“ und „The Palm Jumeirah“ im Herzen von Dubai liegt, erstreckt sich über 120.000 ... mehr

21. Dezember 2020

AIDA präsentiert die schönsten Kreuzfahrten für den Sommer 2022 – Buchungsstart ist am 21. Dezember 2020

Am 21. Dezember 2020 ist Buchungsstart für die ersten AIDA Kreuzfahrten in der Sommersaison 2022. Die Palette der Reiseziele reicht vom Baltikum bis zu den Fjorden, von Grönland bis Spitzbergen, von der Biskaya bis ins Mittelmeer. Die Routenvielfalt bietet etwas für jeden ... mehr

Pressekontakt

 

E-Mail: presse@aida.de

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability