Hauptinhalt

AIDAluna: 15 Ostseereisen ab Warnemünde

Rostock, 08. Mai 2009

Mit einem perfekten ersten Anlauf bei strahlendem Sonnenschein eröffnete AIDAluna am 8. Mai 2009 ihre Sommersaison im Heimathafen Warnemünde. Ein Bootskorso mit Wasserfontänen und zahlreichen Fahrgastschiffen begleitete das Einlaufen von den Molen bis zum Warnemünde Cruise Center. Gegen 7 Uhr wurden die Tampen am Liegeplatz  P 7 vertäut, wo viele Seh-Leute AIDAluna und ihre Gäste herzlich begrüßten. Traditionell zu diesem ersten Anlauf übergab der Hafenkapitän der Hansestadt Rostock, Gisbert Ruhnke,  eine Plakette an AIDA Kapitän Lutz Leitzsch.

Das 252 Meter lange und 32,2 Meter breite Kreuzfahrtschiff wird noch bis zum Abend in Warnemünde zu Gast sein, bevor es gegen 22 Uhr mit einem Höhenfeuerwerk zu seiner ersten Ostseerundreise verabschiedet wird.

Der Erstanlauf von AIDAluna im Ostseebad Warnemünde ist der Auftakt für die diesjährige Sommersaison des jüngsten AIDA Kreuzfahrtschiffes.  Vom 8. Mai bis 1. September 2009 startet die „Himmlische“ von hier aus zu insgesamt 15 Ostsee-Kreuzfahrten. Auf dem Programm stehen zehn 10-tägige Reisen zu so faszinierenden Zielen wie Tallinn, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm, Danzig und Mukran sowie fünf Kurzreisen mit Stopps in Kopenhagen und Oslo. Für die 10-tägigen Ostseekreuzfahrten mit AIDAluna stehen noch freie Kabinen zur Verfügung. Die Seereisen sind ab 1.399 Euro pro Person im Reisebüro, auf www.aida.de und im AIDA Service Center unter 0381/ 202 707 22 buchbar. Von September 2009 bis April 2010 ist die Hafenstadt Santa Cruz de Teneriffe Basishafen von AIDAluna und Ausgangspunkt für ihre 29 Reisen rund um die Kanarischen Inseln.

AIDA und der Ostseehafen bleiben auch 2010 eng verbunden: Am 5. Mai startet der jüngste Zuwachs, AIDAblu, seine Premiere in der Ostsee. Das Schiff wird derzeit auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut und am 9. Februar 2010 in Hamburg getauft.

Technische Daten AIDAluna
252 m lang, 32,2 m breit, 7,3 Meter Tiefgang, 68.500 BRZ, 13 Decks, 1.025 Passagierkabinen. 7 Restaurants auf 3.487 qm, 11 Bars, 2.300 qm Wellnessbereich, 8.128 qm Außendecks, 3.000 qm Theatrium.

AIDA Flotte auf Wachstumskurs
AIDAluna ist das dritte von sechs neuen AIDA Schiffen, die das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises bis 2012 bei der Meyer Werft baut. Im Jahr 2012 werden neun Clubschiffe zur AIDA Flotte gehören und Reisen im Mittelmeer, rund um die Kanaren, in Nord- und Ostsee, der Karibik und Mittelamerika, in Dubai, Nordamerika sowie in Asien anbieten.

Rostock, 8. Mai 2009

09. Juli 2020

„Leinen los!“ für erste AIDA Kreuzfahrten im August 2020

Im August 2020 heißt es „Leinen los!“ für die ersten drei Kreuzfahrtschiffe von AIDA Cruises zu einem Neustart seit der Reiseunterbrechung. Den Auftakt macht AIDAperla am 5. August 2020 in Hamburg. Danach startet AIDA Cruises am 12. August 2020 mit AIDAmar ab Rostock-Warnemünde ... mehr

02. Juli 2020

AIDA Cruises verlängert Unterbrechung der Kreuzfahrtsaison für Reisen im August 2020

Angesichts der schrittweisen Lockerungen im innereuropäischen Reiseverkehr ist AIDA Cruises zuversichtlich, noch in diesem Sommer die diesjährige Reisesaison wiederaufzunehmen. Jedoch sind in vielen weltweiten Destinationen die Bedingungen für ein sicheres Reisen noch nicht ... mehr

22. Juni 2020

AIDA Weltreise mit AIDAsol 2021/2022

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Weltreisen geht erstmals AIDAsol im Winter 2021/2022 auf Weltreise. Highlights dieses 117-tägigen XXL-Abenteuers sind Ziele wie Feuerland und Kap Hoorn, Sydney und die australische Insel Tasmanien, Mauritius und Kapstadt. Neben bekannten ... mehr

05. Juni 2020

AIDA Cruises setzt Reisen mit Häfen in den USA und Kanada für 2020 aus

Als Folge der anhaltenden Auswirkungen des Coronavirus sind derzeit die Bedingungen für internationale Reisen mit Ziel USA und Kanada noch nicht gegeben. In Kanada sind Kreuzfahrtanläufe bis Ende Oktober 2020 nicht möglich, in den USA gilt bis auf weiteres ein Einreisestopp für ... mehr

Pressekontakt

 

E-Mail: presse@aida.de

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability