Hauptinhalt

AIDAaura: Waikiki Lounge für Teens und neue Fitnessangebote

Nach ihrem Werftaufenthalt erwarten Gäste zahlreichen Neuerungen
Rostock, 29. April 2013

AIDAaura präsentiert sich nach ihrem Werftaufenthalt in Triest vom 18. bis 28. April 2013 mit noch mehr attraktiven Freizeitangeboten an Bord: Neben einer Lounge für Teens, können AIDA Gäste im AIDA Body & Soul Sportbereich neue, hochmoderne Cardio- und Kraftgeräte nutzen. Kunstliebhaber kommen in der neuen Art Galerie auf ihre Kosten.

Die Waikiki Teens Lounge auf Deck 10 ist für Teenager eine exklusive Rückzugsmöglichkeit im hawaiianischen Beach-Bar-Look. Mit einem Segel an der Decke, Surfboards, viel Holz, Palmen und bequemen Sitzsäcken, kommt perfekte Chill-out-Stimmung auf. Hier können jugendliche Gäste in DJ-Workshops am Mischpult selbst für groovigen Party-Sound sorgen. Eine Nintendo-Wii ermöglicht jede Menge Spiel und Spaß mit Gleichaltrigen.

Sportbegeisterte AIDA Gäste erwarten im AIDA Body & Soul Sportbereich neue, hochmoderne Cardio- und Kraftgeräte. Auf Indoorcycling-Rädern mit MyRide-System, bei dem ein virtueller Trainer vor traumhafter Landschaftskulisse motiviert, kann man seine Ausdauer für den nächsten Landausflug per Rad trainieren. An Crank Cycles wird der Oberkörper trainiert. Diese funktionieren wie Fahrräder, nur mit Handkurbeln. Für eine optimale Betreuung sorgen ausgebildete Trainer. Auf Wunsch werden individuelle Trainings- und Ernährungskonzepte auf Basis von Stoffwechselmessungen und nach dem "Metabolic Balance" Stoffwechselkonzept der Deutschen Gesellschaft für Ernährung erstellt. Neben dem beliebten Power-Plate-Training wird jetzt mit dem TRX-Suspensionstraining ein weiterer Fitnesstrend von den Personal Trainern der AIDA Body & Soul Crew angeboten. TRX ist ein Ganzkörpertraining, mit dem alle Muskelgruppen gegen die eigene Schwerkraft trainiert werden. Ergänzt wird das umfangreiche Sportangebot auf AIDAaura von wöchentlich bis zu 35 Fitness- und Entspannungskursen. Diese sind, wie die Nutzung der Sportgeräte, größtenteils kostenlos.

Freunde moderner Kunst lockt die neue AIDA Kunstgalerie. Neben bekannten Malern, wie James Rizzi, Romero Britto, Udo Lindenberg oder Feliks Büttner, gehören auch viele Werke junger Künstler zum ständig wechselnden Angebot. Für spannende Unterhaltung mit Flirtfaktor sorgen nun auch auf AIDAaura Kunstauktionen mit "Blind Dates".

Neu auf AIDAaura sind auch nachhaltig produzierte Teppichböden, die in einigen Bereichen verlegt wurden. Als eine der ersten Reedereien hat AIDA Cruises damit begonnen, schrittweise ihre Schiffe mit „cradle-to-cradle“-fähigen Teppichböden auszustatten. Diese werden aus umweltfreundlichen und recyclingfähigen Materialien gefertigt, die nach ihrer Nutzung in biologische oder technische Kreisläufe zurückgeführt werden. Dies gilt übrigens auch für rund 1.800 m² alten Teppichbodens von AIDAaura. Dieser wird recycelt und als hochkalorischer Brennstoff für die Zementherstellung genutzt.

Rostock, 29.04.2013

27. Mai 2004

Meine Reise - MyAIDA

Für AIDA Gäste wird die Reiseplanung in Zukunft noch einfacher und bequemer - mit www.MyAIDA.de, dem neuen interaktiven Bereich aus dem Hause Seetours.

Unter der Internetadresse www.MyAIDA.de können Gäste ab sofort online die Manifestdaten für ihre AIDA Reise eingeben, die für ... mehr

26. Mai 2004

Erfolgreicher Start in die erste AIDA Golf Trophy

Das Warm up zur ersten AIDA Golf Trophy fand am 28. Mai 2004 im sonnigen Camp de Mar auf Mallorca statt. Zusammen mit dem Golfclub Golf de Andratx hatte der AIDA Golfclub im Vorfeld der Golf Trophy zu einer Golfrunde geladen. Insgesamt 110 Teilnehmer traten an, um den ... mehr

26. Mai 2004

Michael Thamm wird neuer President von Seetours

Seetours, die deutsche Niederlassung der Carnival-Gruppe mit Sitz in Rostock und Neu-Isenburg bekommt einen neuen Präsidenten: Michael Thamm, bislang in Rostock als Senior Vice President Operations für die Abteilungen Guest Services, Fleet Services und die Neubauprojekte ... mehr

23. Mai 2004

AIDA Flotte erfolgreich ISPS zertifiziert

Seit dem 3. Juni sind alle Schiffe der AIDA Flotte nach dem ISPS Code (International Ship and Port Facility Security Code) zertifiziert. Nach eingehender Prüfung durch die britische Transportsicherheitsbehörde TRANSEC erhielt die AIDAblu bereits am 17. März das Zertifikat. Es ... mehr

Pressekontakt

 

E-Mail: presse@aida.de

Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability