Hauptinhalt
Aktuelles

Aktuelles

AIDA und Costa spenden 200.000 Euro für Flüchtlingshilfe in Deutschland und Italien

Rostock, 11. September 2015

AIDA Cruises und Costa Crociere engagieren sich mit Spenden von insgesamt 200.000 Euro für Projekte der Flüchtlingshilfe in Deutschland und Italien, um Menschen zu unterstützen, die auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung sind und auf ein sicheres Leben in Europa hoffen.

 

"Die aktuelle Situation ist eine besondere Herausforderung für ganz Europa. Das Schicksal der Flüchtlinge geht uns alle an. Hunderttausende Menschen, die alles zurück gelassen haben, brauchen jetzt unsere volle Unterstützung. Für uns ist es eine Frage der Menschlichkeit, schnell und unbürokratisch Hilfe zu leisten", so Michael Thamm, CEO der Costa-Gruppe.

 

AIDA Cruises wird das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen "Aktion Deutschland hilft" mit 100.000 Euro unterstützen. "Integration und Hilfsbereitschaft sind für uns bei AIDA gelebte Unternehmenskultur. Wir wollen aktiv Hilfe leisten, die dort ankommt, wo sie am dringendsten gebraucht wird", sagte AIDA Präsident Felix Eichhorn.

 

Das Bündnis "Aktion Deutschland hilft" ist ein Zusammenschluss verschiedener Hilfsorganisationen, die Flüchtlinge in Deutschland u.a. bei der Integration und Orientierung unterstützen, aber auch in den Ankunftsländern rund ums Mittelmeer sowie in den Herkunftsländern der Flüchtlinge aktiv sind.

 

Über AIDA Cruises:

AIDA Cruises ist eines der wachstumsstärksten und wirtschaftlich erfolgreichsten touristischen Unternehmen in Deutschland und beschäftigt derzeit rund 7.000 Mitarbeiter aus 40 Nationen, 6.000 davon an Bord, 1.000 an den Unternehmenssitzen in Rostock und Hamburg. AIDA betreibt und vermarktet mit derzeit 10 Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten Flotten der Welt. Die Schiffe werden nach den höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Bis 2020 wird die AIDA Flotte auf 14 Schiffe wachsen.

 

 
amenue
24. März 2011

AIDA President im Executive Committee des ECC

Das European Cruise Council (ECC) vertritt die Interessen der weltweit wichtigsten Reedereien innerhalb Europas. Es setzt sich für alle Belange der Kreuzfahrt ein, unter anderem für hohe Standards im Umweltschutz, und arbeitet eng mit der EU-Kommission und dem Europäischen ... mehr

10. März 2011
AIDA Cruises ist Top Arbeitgeber 2011

AIDA als einziges touristisches Unternehmen unter den 10 besten Arbeitgebern 2011

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises überzeugte auch 2011 als Top Arbeitgeber Deutschland. Von insgesamt 101 Unternehmen, die sich für den Titel qualifizierten, erreichte AIDA Cruises einen sehr guten 9. Platz im Gesamtranking. Besonders herausragend ist die Leistung des ... mehr

21. Dezember 2010
AIDA Cruises kauft Geschäftssitz in Rostock

AIDA Cruises kauft Geschäftssitz in Rostock

AIDA Cruises erwirbt die Gebäude, in denen sich das Unternehmen seit mehreren Jahren befindet, von der Deutschen Immobilien AG. Damit bekennt sich die Kreuzfahrtreederei klar zur Region und der Hansestadt Rostock.

Im Kaufpaket enthalten sind mehrere Grundstücke mit einer ... mehr