St. Petersburg – das Venedig des Ostens

Ein Urlaub in St. Petersburg nimmt Sie mit auf eine Zeitreise durch die bewegte Geschichte der russischen Metropole an der Ostsee. Treten Sie ein in die glanzvolle Welt der Zaren in Russland und entdecken Sie die einstige Hauptstadt des Russischen Kaiserreichs.

Heute ist St. Petersburg mit seinen fünf Millionen Einwohnern nach Moskau die zweitgrößte Stadt Russlands. Die im Nordwesten des Landes gelegene Metropole erhebt sich auf über 40 Inseln in der Newa-Mündung. Sie gilt nicht nur als „Tor nach Europa“, sondern wird wegen ihrer vielen Kanäle und kleinen geschwungenen Brücken auch als „Venedig des Ostens“ bezeichnet.

Die einzigartige Atmosphäre St. Petersburgs, die sich aus monumentaler Architektur, dem reichen historischen Erbe und der herzlichen russischen Lebensart speist, macht Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Moment.

Seitenübersicht

 

► Highlights in St. Petersburg

► Über die Ostsee nach St. Petersburg

► Städtereisen nach St. Petersburg

Größe

St. Petersburg ist mit etwa fünf Millionen Einwohnern nach Moskau die zweitgrößte Stadt Russlands und liegt im Nordwesten des Landes.

Klima

St. Petersburg hat typisches Meeresklima mit vergleichsweise milden Sommern und gemäßigten Minustemperaturen im Winter.

Politik

Russland ist seit 1991 eine Präsidialrepublik und gehört zur Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS).

Währung

Zahlungsmittel ist der Rubel, der sich in 100 Kopeken unterteilt. 10 Rubel entsprechen ca. 0,10 Euro.

Eine Stadt voller Opulenz und Kulturschätze

Starten Sie Ihre Erkundungstour am wohl berühmtesten Platz St. Petersburgs, dem Schlossplatz, dessen heutiges Gesamtbild sich bereits zu Lebzeiten von Zar Peter I. – dem Gründervater der Stadt – zu Beginn des 18. Jahrhundert herausbildete. Der imposante Platz vor der Eremitage im Herzen der Altstadt ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust zu erkunden.

Die einzigartige Architektur St. Petersburgs fällt sofort ins Auge. Für den Bau der 1703 gegründeten Stadt versammelte Peter der Große die besten Städtebauer und Architekten des Kontinents. Diese vereinten barocke, klassizistische und Jugendstil-Elemente in einem architektonischen Gesamtkonzept. Bestaunen Sie die prächtigen Sakraldenkmäler, wie die Auferstehungskirche, oder zentrale Bauwerke wie die Admiralität.

Tipp: Besonders eindrucksvoll zeigt sich St. Petersburg auf einer Reise im Sommer während der berühmten Weißen Nächte. Da die Sonne zwischen Ende Mai und Mitte Juli niemals komplett untergeht, entsteht ein magisches Lichtspiel auf den Dächern und Fassaden –  ein nie endender Sonnenuntergang, der besonders Romantiker-Herzen höherschlagen lässt.


8 Dinge, die Sie in St. Petersburg nicht versäumen sollten

1. Die Peter-und-Paul-Festung

Auf der sogenannten Haseninsel inmitten der Newa betreten Sie den legendären Ursprungsort Sankt Petersburgs. Der Tag des Baubeginns der Peter-und-Paul-Festung, nach dem julianischen Kalender der 16. Mai 1703, gilt als Gründungsdatum der Stadt. Die Festung ist eines der bedeutendsten Symbole des Zarenreichs und entwickelte sich während der russischen Revolutionen zu einem Zentrum des Aufstandes. So stürmten im Zuge der Februarrevolution 1917 Soldaten die Festung und befreiten die Gefangenen. Die Museen, die sich heute hier befinden, erzählen die bewegende Geschichte des Ortes.

2. Der Newski-Prospekt

Der Newski-Prospekt ist der richtige Ort zum Flanieren und Shoppen. Die 4,5 km lange Promenade führt durch das historische Zentrum von der Admiralität zum Alexander-Newski-Kloster. Beschreiten Sie die Prachtstraße, genießen Sie den Blick auf die herrschaftlichen Palais oder lassen Sie sich in einem der gemütlichen Cafés und Restaurants traditionelle russische Speisen wie Borschtsch (eine Rote-Bete-Suppe) oder Piroggen (gefüllte Teigtaschen) schmecken.

3. Die Eremitage

Im Jahr 1764 begründete die russische Kaiserin Katharina die Große die Eremitage, die heute zu den größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt zählt. Der Gebäudekomplex umfasst fünf miteinander verbundene Bauten: den Winterpalast, die Kleine, die Neue und die Große Eremitage sowie das Eremitage-Theater. Hier können Sie nicht nur Relikte und Artefakte aus der Privatsammlung der Zarendynastie und die Portraitsammlung der Herrscherfamilie Romanov besichtigen. Betrachten Sie auch wertvolle Kunstobjekte wie Originale von Leonardo da Vinci, van Gogh und Kandinsky sowie ausgefallene Sammlungen zur Kunst und Kultur Georgiens, Armeniens und des Kaukasus. Tipp: Um lange Wartschlangen zu vermeiden, kaufen Sie die Eintrittskarten für die Eremitage am besten schon vor Ihrer Reise online.

4. Das Stroganow-Palais

Wenn Sie von der Admiralität kommend die Moika überqueren, gelangen Sie zu einem der wenigen original erhaltenen Paläste des Petersburger Barock. Das rosafarbene Stroganow-Palais, verziert mit dorischen Säulen und weißen Fensterornamenten, strahlt eine ganz besondere Eleganz aus. Heute können Sie hier eine Filiale des Russischen Museums sowie ein Wachsfigurenkabinett der einst einflussreichen Petersburger Industriellenfamilie Stroganow besuchen.

5. Das Schloss Peterhof

Nur 30 km westlich von Sankt Petersburg befindet sich der Palast Peterhof – das „russische Versailles" – in dem schon Peter der Große seine Sommer verbrachte. Von der Sommerresidenz aus können Sie durch elegante Barockgärten mit Brunnen und Fontänen bis zum Ostseestrand spazieren.

6. Die Kasaner Kathedrale

Gleich hinter der Residenz der Stroganows erreichen Sie einen besonderen russisch-orthodoxen Sakralbau, die Kasaner Kathedrale. Die weitläufige Anlage ist zum Teil dem Petersdom in Rom nachempfunden, hat aber durch die Integration klassizistischer Elemente einen ganz eigenen Charakter. Durchqueren Sie den gigantischen Säulengang mit in vier Reihen angeordneten, 13 m hohen korinthischen Säulen und bestaunen Sie die majestätische Kuppel, die den zentralen Punkt des Bauwerks bildet.

7. Der Katharinenpalast und sein Park

25 km südlich von Sankt Petersburg erwartet Sie das berühmte herrschaftliche Anwesen, das Zar Peter der Große 1710 seiner Verlobten Katharina Alexejewna schenkte. Mit seiner Länge von 300 m und der in weiß und blau gehaltenen Stirnseite beeindruckt der Katharinenpalast seine Besucher schon von weitem. Der im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstörte Palast wurde nahezu originalgetreu wiederaufgebaut. Durchstreifen Sie die Residenz mit all ihren Parks und malerischen Gärten, die sich über eine Fläche von etwa 600 ha erstrecken. Besichtigen Sie im Palast die detailgetreue Nachbildung des seit Kriegsende verschollenen, legendären Bernsteinzimmers – ein Muss auf jeder Reise nach Sankt Petersburg.

8. Das Arktis- und Antarktismuseum

Für alle, die sich für die kalten Regionen des Globus begeistern, hält St. Petersburg ein kleines Highlight bereit: Das Arktis- und Antarktismuseum in der ehemaligen Nikolauskirche beherbergt die größte Exponate-Sammlung, die sich ausschließlich mit den Polarregionen befasst. Zahlreiche Portraits, Karten und Aufzeichnungen wichtiger Wissenschaftler und Kapitäne geben Ihnen einen Einblick über die ersten russischen und sowjetischen Expeditionen im Nordpolarmeer.


Über die Ostsee nach Sankt Petersburg

Diese Auswahl an Attraktionen zeigt nur einen Teil dessen, was eine Städtereise nach St. Petersburg für Sie bereithält. Wenn Sie die zweitgrößte Metropole Russlands und zugleich eine der prachtvollsten Städte Europas selbst kennenlernen möchten, informieren Sie sich jetzt über unsere Angebote und machen Sie mit AIDA eine Kreuzfahrt nach St. Petersburg.

Über die Ostsee nach Sankt Petersburg zu gelangen, ist nicht nur eine besonders bequeme Art zu reisen. Die Anreise über den Finnischen Meerbusen ist auch der traditionelle Weg, die wichtige Hafenstadt zu erreichen, und bietet dabei atemberaubende Aussichten.

Eine Kreuzfahrt mit AIDA macht es Ihnen zudem möglich, Ihren Aufenthalt in St. Petersburg mit einer Rundreise zu den schönsten Zentren der Ostseeküste zu verbinden. So erleben Sie nicht nur einen unvergesslichen Städtetrip, sondern entdecken gleich mehrere Metropolen in der Region, wie das baltische Tallin und Riga oder das finnische Helsinki.


AIDA Städtereise nach St. Petersburg


7 TageOstsee

Ostsee 3

21.09.2019 bis 28.09.2019

mit AIDAprimaab 1.195 € p.P.