Hauptinhalt

Eintauchen in unsere Fotofarbwelt

Farbigkeit, Kraft und Dynamik

Fotografie nimmt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung in der Kunst zu. Wir meinen zu Recht und haben eine Auswahl ungewöhnlicher und spannender Werke für Sie ausgewählt. Farbkompositionen, das Spiel mit dem Detail und ganz andere Ansichten. Auch die Produktion auf Aludibond ist aufwendig und gibt den Werken Tiefe und einen Zauber.

Kunst-Event-Reisen

Kunst-Event-Reisen

Erleben Sie Ihren Lieblingskünstler live an Bord unserer Kussmundschiffe. Unsere Künstler begleiten Sie auf vielen atemberaubenden Routen und nehmen Sie mit auf eine Reise in fabelhafte Traumwelten.

 
Horst Kistner

Künstlerinformation

Horst Kistner, 1969 in Würzburg geboren, erlernte den Beruf des Fotografen an der 1866 gegründeten Berufsfachschule Lette-Verein in Berlin. Danach arbeitete er 22 Jahre als Food und Werbefotograf für Verlage wie GU, Bertelsmann und Time Live in London. 2010 beendete er die Karriere als Auftragsfotograf und widmet sich seinen Leidenschaften. Er sammelt Oldtimer und Vintage Möbel.

2013 baut er die erste Installation aus gesammelten Möbeln und fotografiert in ihr ein Modell. Im gleichen Jahr hat er die erste Ausstellung in Paris. Kistner ist die Ausnahmeerscheinung der deutschen Fotokunst.

Ein Lichtbildner alter Schule. Das hell-dunkel seiner Kompositionen hat einen engen Bezug zur klassischen Malerei. An Caravaggio und Rembrandt schult Hort Kistner sein Auge. Motivisch inspirieren ihn die amerikanischen Filme der 1950er Jahre und Alfred Hitchcock.

Unübersehbar ist auch der Einfluss der Maler des amerikanischen Realismus, insbesondere der des nicht nur durch sein Bild „Nighthawks“ weltberühmt gewordenen Malers Edward Hopper. Seine sinnlichen, oft auch melancholischen, Kompositionen sind einzigartige mit Licht gemalte Fotografien.

Hort Kistner lebt in Karlsruhe und hat ein reserviertes Zimmer in einem kleinen Pariser Hotel.

Horst Kistner – Smoking
Horst Kistner
Horst Kistner – Lemons
Robert Dämmig

Künstlerinformation

Ganz im Mittelpunkt der meist großformatigen Fotografien Robert Dämmigs standen anfangs Architekturwelten und Ansichten von nicht mehr bewohnten, teils verfallenen Innenräumen – die Tapete mit zerstörtem Blumenmuster, die beschädigte Wand in Zinnober, Panoramen von Hochhausfronten, verfallene Jalousien oder verrostete Heizungskörper waren zu sehen.

Dabei ging es ihm um die Balance zwischen sozialkritischer Romantik und ästhetisierender SachlichkeitDämmigs Arbeiten sind bis heute stark von der Malerei beeinflusst, denn er nimmt sich als Fotograf die Freiheit, durch die digitale Feinarbeit insbesondere auf die Farbigkeit der Werke einzuwirken.

Die aktuellen Bilder des Künstlers zeigen farbenprächtige, detailreiche Aufnahmen von Blumen, Pflanzen und Pflanzenteilen, die unter Wasser fotografiert werden. Die Darstellungsweise von fast mikroskopisch kleinen Teilchen ist ein Lehrstück strenger Ästhetik. Durch die starke Verdichtung der Komposition und die klare Strukturierung der Aufnahmen entstehen phantastische Bildwelten.

Robert Dämmig wurde 1966 in Dresden geboren. Nach einem Musikstudium in den Fächern Schlagzeug und Klavier tourte er lange Zeit als Jazz- und Rockmusiker durch Europa. Ende der 1990er Jahre entschied er sich endgültig für die Bildende Kunst.

Robert Daemming
Robert Daemming
AIDA Shop

AIDA Shop

Alles, was das Herz begehrt, finden Sie zu attraktiven Duty-free-Preisen in unserem AIDA Shop

... mehr
AIDA Fotoshop

AIDA Fotoshop

Ihr Urlaub an Bord unserer Schiffe soll Ihnen noch lange in schöner Erinnerung bleiben

... mehr