Oslo – Nordische Metropole mit viel Flair

Oslo ist zweifellos das perfekte Reiseziel für alle, die gerne einmal für ein paar Tage dem Alltag entfliehen wollen, ohne dabei gleich um die halbe Welt zu reisen.

Die norwegische Hauptstadt ist bestens für einen Kurzurlaub geeignet und entführt Sie mit ihrem nordischen Flair sofort in eine völlig andere Welt! Als kleinste aller skandinavischen Metropolenverbindet sie auf besondere Weise die angenehme Ruhe und Gelassenheit des Nordens mit dem lebendigen Treiben einer modernen Großstadt.

Größe

Oslo ist mit 975.000 Einwohnern die größte Stadt Norwegens und ist als Hauptstadt das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum des Landes. Die Stadt liegt am Oslofjord im Südosten Norwegens.

Klima

Oslos Lage sorgt für milde Winter und mäßig warme, aber regnerische Sommer mit Temperaturen zwischen -3 und 23°C.

Politik

Staatsform ist eine konstitutionelle Erbmonarchie. Laut Verfassung liegt die Legislative beim Parlament, das alle 4 Jahre gewählt wird.

Währung

Zahlungsmittel ist die Norwegische Krone, die sich in 100 Øre unterteilt. 1 Norwegische Krone entspricht ca. 0,10 Euro.

Erleben Sie eine Städtereise voller Kunst und Kultur

Bestaunen Sie das ikonische Rathaus unweit des Hafens. Flanieren Sie auf der prächtigen Karl Johans Gate bis hin zum Königlichen Schloss, wo Sie den Wachwechsel mitverfolgen können. Die interessanten kleinen Geschäfte des trendigen Szeneviertels Grünerløkka laden zum ausgiebigen Shopping ein. Abends lockt das Vergnügungsviertel Aker Brygge, wo Sie zum Beispiel in einem Restaurant typisch norwegisch essen gehen können.

Weitere Anregungen für Ihren Besuch in Oslo finden Sie in unserer Auswahl der 10 interessantesten Sehenswürdigkeiten, die Sie sich in Norwegens Hauptstadt keinesfalls entgehen lassen sollten. Und das Beste: Mit dem Oslo Pass erhalten Sie zu vielen von ihnen freien Eintritt.


Ausflüge und Sehenswürdigkeiten in Oslo

1. Festung Akershus

Trutzig und imposant erhebt sich diese Festungsanlage aus dem Jahr 1299 direkt am Fjordufer auf der Landzunge Akersneset. Besichtigen Sie die interessante Ausstellung über die bewegte und wechselhafte Geschichte der Festung. Machen Sie einen kleinen Rundgang durch die Grünanlagen. Nehmen Sie an einer der Führungen im Freien teil, die während des Sommers angeboten werden.

Lohnenswert ist auch ein Besuch des Mittelalter-Festivals, das hier alljährlich stattfindet.

 

2. Das Kon-Tiki Museum

Wandeln Sie auf den Fußspuren des weltberühmten Abenteurers und Wissenschaftlers Thor Heyerdahl und bewundern Sie das originale Kon-Tiki-Floß sowie das Schilfboot Raa II. Neben interessanten Ausstellungen zu den Expeditionsreisen Heyerdahls bietet das Museum auch die Kopie einer zehn Meter hohen Statue von den Osterinseln. Mit einem Kombiticket gelangen Sie außerdem in das Norwegische Seefahrtsmuseum und in das Fram Polarschiffmuseum.

 

3. Die Osloer Oper

Eckige, weiße Fassaden aus echtem Carrara-Marmor und große Glasfronten prägen das Erscheinungsbild der neuen Oper, an der kein Winkel gerade zu sein scheint. Tatsächlich wirkt dieses faszinierende Gebäude fast, als ob es soeben aus dem Meer aufsteigt. Von der Dachterrasse aus bietet sich ein herrlicher Blick auf die Stadt und den Fjord.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Opernaufführung in dem großen, hufeisenförmig angeordneten Saal, der in seiner Form der Dresdner Semperoper nachempfunden ist.

 

 

4. Das Nobel-Friedenszentrum

Dieses Erlebniszentrum ist nach dem schwedischen Erfinder Alfred Nobel benannt. Es bietet nicht nur spannende Informationen über seinen Namensgeber, sondern auch über die Gewinner des Friedensnobelpreises, der alljährlich in Oslo verliehen wird. Mit wechselnden Ausstellungen, interaktiven Einrichtungen sowie spannenden Vorträgen und Filmen wird hier ein vielseitiges Wissen vermittelt. Erleben Sie die magische Atmosphäre dieses besonderen Ortes!

 

 

5. Der Vigeland-Skulpturenpark

Wer auf einer Städtereise Oslo besucht, sollte sich auf keinen Fall den faszinierenden Vigeland-Skulpturenpark entgehen lassen. Entdecken Sie mehr als 200 Skulpturen aus Bronze, Granit und Schmiedeeisen, die als Gesamtkonzept das Lebenswerk des Bildhauers Gustav Vigeland (1869-1943) repräsentieren. Die außergewöhnlich lebendig erscheinende Wirkung der Skulpturen wird Sie in Erstaunen versetzen.

Der Park ist ganzjährig rund um die Uhr zugänglich.

 

 

6. Das Wikingerschiff-Museum

Besichtigen Sie die alten Wikingerschiffe aus dem 9. Jahrhundert, die früher den Häuptlingen für ihre letzte Reise ins Totenreich mitgegeben wurden. Heute gelten sie als die besterhaltenen Wikingerschiffe der Welt. Zusammen mit zahlreichen Alltagsgegenständen vermitteln sie ein spannendes und authentisches Bild vom Leben der Wikinger.

Gut zu wissen: Mit der Eintrittskarte fürs Wikingerschiff-Museum gelangen Sie innerhalb von 48 Stunden auch ins Historische Museum.

 

 

7. Die Nationalgalerie

Wenn Sie sich für Kunst interessieren, ist die Nationalgalerie ein absolutes Muss: Sie beherbergt landesweit die größte Kunstsammlung an norwegischer, skandinavischer und internationaler Kunst vom 19. Jahrhundert bis in die heutige Zeit. Das vielleicht berühmteste Gemälde ist "Der Schrei" von Edvard Munch.

Gut zu wissen: Donnerstags ist der Eintritt frei.

 

 

8. Das Norwegische Freilichtmuseum

Rustikale Holzhäuser mit Grasdächern, eine liebevoll nachgebildete Altstadt mit Wohnungen und Geschäften sowie eine typisch norwegische Stabkirche – das Freilichtmuseum auf der Halbinsel Bygdøy entführt Sie auf eine spannende Reise in die Vergangenheit.

In den 155 historischen Gebäuden sind neben Alltagsgegenständen auch spannende Sammlungen über Volkskunst, Volkstrachten und die samische Kultur ausgestellt.

 

 

9. Das Holmenkollen Skimuseum

Im Holmenkollen Skimuseum, dem ältesten Skimuseum der Welt, können Sie die 4000 Jahre alte Geschichte des Skilaufens zurückverfolgen. Besonders Wagemutige können per Simulator selbst einen "Sprung" von der Holmenkollen-Schanze erleben.

Genießen Sie unbedingt auch die herrliche Aussicht über Oslo, die sich Ihnen von dem imposanten Schanzenturm aus bietet. 

 

 

10. Der Tusenfryd-Vergnügungspark

Tauchen Sie ein in die bunte Welt des größten Vergnügungsparks in Norwegen, der neben Karussells und Achterbahnen auch über einen Wasserpark verfügt. Hier sind Spaß und Abwechslung für die ganze Familie garantiert.

Der Park ist von Mai bis Oktober, der Wasserpark von Juni bis August geöffnet.

 

 


Entdecken Sie den schönsten Weg nach Oslo

Schon diese kleine Auswahl an Sehenswürdigkeiten lässt erahnen, wie viel Norwegens Hauptstadt zu bieten hat – und das ist noch längst nicht alles, was es dort zu entdecken gibt! Zögern Sie also nicht länger – stöbern Sie in unseren Reisen und planen Sie für Ihren nächsten Urlaub eine Kreuzfahrt nach Oslo.

Der Seeweg ist zweifellos nicht nur die schönste und charmanteste, sondern auch die entspannteste Art, nach Oslo zu gelangen. Schon die Anreise an Bord Ihres AIDA Schiffes wird zum Erlebnis für die Sinne: Ganz ruhig gleiten Sie zwischen den bewaldeten Hängen des Oslofjords dahin und lassen das landschaftliche Panorama an sich vorüberziehen.

Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Städtereisen: Eine Kreuzfahrt bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihren Aufenthalt in Oslo mit weiteren Städten – wie Kopenhagen oder Bergen – zu kombinieren. Unser Angebot umfasst übrigens nicht nur Kurzreisen von vier bis fünf Tagen, sondern auch längere Kreuzfahrten – zum Beispiel vom Mittelmeer in die Ostsee oder sogar von der Ostsee bis in die Karibik.


AIDA Städtereisen nach Oslo